10 Tipps gegen Trennungsschmerz – Phasen leicht erklärt

Eine Trennung ist immer sehr schmerzhaft und hinterlässt auch seelische Wunden und Narben.
Wie aber eine Trennung und die damit verbundenen Trennungsschmerzen lindern?

Vier Trennungsphasen bei einer Trennung

Phase 1: Das Nicht-Wahrhaben-Wollen

Diese Menschen glauben an einen bösen Traum und hoffen, dass alles wieder sein wird. Sie bemühen sich auch, ihren Ex umzustimmen und verdrängen dabei das Beziehungsende.
Diese Menschen würden fast alles tun, um ihren Partner wiederzubekommen.
Sie verschließen auch ihre Augen vor ihrer Trennung und tun auch so, als sei eben nichts geschehen. Sie können es nicht glauben, dass sich Ihr Ex von ihnen getrennt hat.

Phase 2: Die Aufbrechenden Gefühle

Diese Menschen werden überrollt von einer sehr großen Menge an schmerzvollen Gefühlen. Diese sind verzweifelt und fühlen sich einfach hilflos.
Plagen entstehen wie Selbstzweifel, Kummer, Selbstmitleid, Eifersucht, Wut, Trauer und Hass bis hin zu starken Depressionen.
Diese Menschen können schlecht schlafen, essen nicht viel oder garnicht, weinen sehr viel, Kopf- oder Magenschmerzen und Herzrasen usw.

Phase 3: Die Neuorientierung

So langsam sehen diese Menschen wieder das Licht. Ihre Wut und auch die Verzweiflung nehmen langsam ab.
Sie können nun loslassen, sich wieder auf das Heute und das Leben konzentrieren.

Phase 4: Das neue Gleichgewicht

Diese Menschen verspüren wieder ein Selbstvertrauen, verstehen alles, weshalb auch die Partnerschaft zerbrach und es dann zu der Trennung kam.
Diese haben wieder eine neue Zukunftsperspektive, haben ihr Beziehungsende verarbeitet und den Trennungsschmerz überwunden.
Es dauert ungefähr ein Jahr, bis man in Phase 3 gelangt und 2 – 4 Jahre bis zur Phase 4.

Männer und Frauen verarbeiten eine Trennung anders

Frauen quälen sich mehr und öfter als Männer vor allem mit der Frage: was sie falsch gemacht haben. Frauen verspüren monatelang starke Selbstzweifel.
Und sie denken auch monatelang über ihre Beziehung und die zerplatzten Lebensträume nach.

Männer verarbeiten aber in der Regel ihren Liebeskummer meistens schneller.
Auch sie verspüren den Trennungsschmerz, welcher auch heftig sein kann, aber in der Regel ist dieser viel kürzer.
Selbstzweifel aber kennen Männer, wenn überhaupt, nur sehr kurzfristig. Männer halten sich nicht lange ihrer Vergangenheit auf, welche auch nicht zu ändern ist.

Tipps um den Liebeskummer zu überwinden

TIPP 1. Es sollten in der nächsten Zeit keine großen Lebensverlängerungen vorgenommen werden. Es sollte Zeit und Rücksicht auf das gebrochene Herz genommen werden. Eine Schonung ist angesagt, es sollte nur das Nötigste, eine Zeit lang getan werden.

Auch interessant:  Warum umarmen Jungs Mädchen von hinten statt von vorne?

TIPP 2. Nun sollten alle Gegenstände in der Wohnung eingesammelt werden, die an den Ex erinnern. Alles e in eine Karton einpacken und dann in den Keller stellen.

TIPP 3. Es sollte vermieden werden zu versuchen einen Kontakt zum Ex aufzubauen, auch dann wenn es schwerfällt.

TIPP 4. Es sollte Vermieden werden über eine längere Zeit mit Alkohol oder Beruhigungstabletten in Kontakt zu kommen, es löst die Probleme nicht, nein es macht sogar neue.

TIPP 5. Es sollte ein Aktivitätenplan erstellt werden, vor allem für die Wochenenden und auch die Feiertage.

TIPP 6. Gefühle wie Liebeskummer, Haß und Wut sollten auf alternative Art und Weise ausgedrückt werden. Dazu schreibt man einen Brief, der aber nicht abgeschickt wird.
Auch Bewegung kann helfen, indem der erhöhte Sauerstoff im Gehirn hilft die Gedanken neu zu ordnen.

TIPP 7. Es sollt auch alles aufgeschrieben werden was man so glaubt und was man glaubt in seiner Ex-Partnerschaft falsch gemacht zu haben. Aber am Ende sollte der Satz abgeschloßen werden mit: „Ich habe alles getan, was mir nur möglich war. Ich bin auch bereit, mir selber zu verzeihen.“

TIPP 8. Es sollte nur an die eignen positiven Eigenschaften und Fähigkeiten gedacht werden.

TIPP 9. Es sollte immer im Kopf behalten werden, dass man wieder glücklich wird, auch wenn ein Ex nicht mehr wieder zurückkommt!

TIPP 10. Es sollte immer sich selber verziehen werden vor allem die eignen Versäumnisse.
Niemand ist eben perfekt und Fehler machen ist eben menschlich. Wenn man dann auf die Ehe oder Partnerschaft zurückschaut, wird vielleicht erkannt, dass eine Trennung das aller Beste war.
So eine Erkenntnis hilft, eine Trennung besser zu verarbeiten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here