1984 von George Orwell – Inhaltsangabe / Zusammenfassung

1948 erschien der Bestsellerroman von George Orwell 1984, (der Originaltitel lautet Nineteen Eighty-Four). Der Handlungsort des Buches ist in London, welches die wichtigste Stadt von des heutigen Landefeld Eins ist. Dieses Land welches zuvor England hieß, ist nun ein Teil von Ozeanien. Weil der Protagonist Winston Smith, die herrschende Oligarchie und deren Funktionsweise durchschaut, soll dieser ermordet werden.

Teil: 1

Die Parteimitglieder von Ozeanien werden von der Gedankenpolizei kontrolliert. Die Bürger Ozeaniens werden von überall befindlichen großen Plakaten, mit dem Gesicht des großen Bruders, durchgehend daran erinnert, dass sie überwacht werden. In diesem Land werden schon früh alle Kinder, dem Einfluss ihrer eigenen Familie entzogen, um in der Jugendorganisation zu Spitzeln und Denunzianten ausgebildet zu werden. Winston Smith fühlt sich hingezogen, zu der Untergrundbewegung „die Bruderschaft“. Beide haben eines gemeinsam, sie sind Feinde des Systems. Außerdem denkt Winston in dem hohen Parteifunktionär O‘Brien, einen Gesinnungsgenossen erkannt zu haben.

Die ganze Vergangenheit wird im Ministerium für Weisheit umgeschrieben. Deswegen sind Winstons Erinnerungen an frühere Zeiten nur noch bruchstückhaft. Obwohl er in diesem Ministerium für Wahrheit, in der Dokumentationsabteilung arbeitet. In dieser Abteilung werden Schriftstücke und Zeitungsartikel korrigiert und neu gedruckt. Er vermutet, dass seine Eltern in den fünfziger Jahren, Opfer der ersten Säuberungsaktionen wurden. In dieser Zeit wurde die Welt unter drei Supermächte aufgeteilt (Ostasien, Eurasien und Ozeanien).

Ein zusätzliches Gebiet dieses Ministeriums, ist die Entwicklung von „Neusprech“. Hierbei handelt es sich um eine drastische Reduzierung, des Wortschatzes der bisherigen Sprache. Das Ziel von diesem Neusprech, ist es den Gedankenspielraum der Bevölkerung einzuschränken, um letzten Endes das ganze Denken abzuschaffen. Damit zukünftig keine Gedankendelikte mehr entstehen können.

85 % besteht die Bevölkerung Ozeaniens aus den sogenannten „Proles“. Diese werden von der Regierung unterdrückt und ausgebeutet. Jegliche Revolution, wird durch die Beeinflussung des Ministeriums und durch das fehlende politische Bewusstsein der Bewohner verhindert. Das Ministerium für Überfülle verkündet durchgehend die Erhöhung des Lebensstandards, obwohl es in Wirklichkeit an allem notwendigen, für das tägliche Leben mangelt. Ebenso empfindet Winston das Leben der Parteimitglieder als schäbig und freudlos.

Winston kommt zu der Erkenntnis, dass die Partei ihre eigenen Wahrheit, für ihren eigenen Nutzen erschafft. Diese falsche Wahrheit steht im kompletten Widerspruch, zum objektiven richtigen. Dies wurde ihm vor einigen Jahren klar, als er eine Lüge der Partei entlarvt hat. Winston notierte in sein eigenes Tagebuch „Freiheit bedeutet, zu sagen, dass zwei und vier sei.“

Teil: 2

Das Leben von Winston nimmt eine komplette Wendung, als er mit der 26-jährigen Julia, eine verbotene Beziehung eingeht. Das besondere an Julia ist, dass sie die Partei hassen tut. Diesen tiefen Hass tut sie vor der Öffentlichkeit verstecken. In dem sie an allen Parteiveranstaltungen teilnimmt und sogar eine Schärpe mit der Aufschrift „Junioren Anti-Sex Liga“ trägt. Sie findet aber jedoch jedes Mal Schlupflöcher, um ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. Julia Marc Aba ihrer Arbeit beim Ministerium für Wahrheit, in der Abteilung für Romane. Dort werden die Romane nach den Parteirichtlinien, im sogenannten Kaleidoskop zusammengemixt oder umgeschrieben.

Im Gegensatz zu Winston hat Julia längst durchschaut, warum der Sexualtrieb von der Partei unterdrückt wird. Dies versucht die Partei um bei der Bevölkerung eine gestaute Energie zu erzeugen, welche zur Kriegsbegeisterung gegen die anderen Großmächte führen soll. Ebenso soll eine Verbindung zwischen Frau und Mann verhindert werden, damit die Verehrung für den Führer steigt. Winstons politische Analysen langweilen Julia, dass sie selber nicht unter dem politischen System leidet.

Unbemerkt von den ganzen Mikrofonen und Teleschirmen, verabreden sich die beiden. Sinnlichkeit und Vertrautheit können beide, von der Öffentlichkeit unbemerkt auf dem Land bei einer ihrer seltenen Treffen genießen. Die Liebeleien, finden in einem geheimen Zimmer, über einem Ramschladen von Mr. Charrington statt. Dieses angemietete Zimmer ist zugestellt mit Haufen verbotener Dinge, aus der Vergangenheit.

Natürlich sind sich beide des großen Risikos bewusst, welches die Treffen mit sich tragen. Doch Julia will im Gegensatz zu Winston nicht akzeptieren, dass es unmöglich ist das Spiel gegen die Partei zu gewinnen und letzten Endes beider deswegen die Tod geweiht sind.
Nach der Begegnung mit einer umherirrenden Ratte im Zimmer, beichtet Winston der Julia, dass ihn Ratten schrecklich Angst machen.
Doch auf dieses Zimmer möchte Winston auf keinen Fall verzichten.

Julia und Winston erklären sich zu Feinden der Partei, daraufhin nimmt der von Winston bewunderte O‘Brien Kontakt auf. O‘Brien besteht die Existenz der Bruderschaft und enthüllt den Namen vom Führer der Organisation. Sein Name lautet Goldstein und O‘Brien gibt Winston ein Buch von ihm. In diesem Buch wird durch Goldstein erklärt, dass alle drei Supermächte sich im Gleichgewicht befinden. Und kriege nur dazu dienen, um alle Güter der Bevölkerung zu zerstören. Diese Kriege sollen dauerhaften Wohlstand verhindern, dadurch soll jegliche Entwicklung von Intelligenz vorgebeugt werden. Die Macht der drei Supermächte, soll hierdurch erhalten werden.

Die Gedanken Polizei überwacht und verfolgt alle Parteimitglieder, die Abweichler sind und löscht diese aus. Hierzu verwendet die Partei eine dauerhafte Realitätskontrolle und Formung des Bewusstseins. Indem es der allgemeinen Bevölkerung, ihre eigene Meinung aufzwingt.

Durch das Buch von Goldstein, werden Winstons Fragen nach dem Handlungsmotiv von der Partei beantwortet. Doch die beiden werden durch die Intrigen von Mr. Charrington, von der Gedankenpolizei festgenommen. Dieser ist ein geheimes Mitglied der Gedankenpolizei.

Teil: 3

im Ministerium für Liebe wird Winston brutal stundenlang verhört und misshandelt. Durch die Folter überlegt er alle Geständnisse ab, die von ihm gefordert wurden, danach wurde er O‘Brien übergeben. O‘Brien diagnostiziert, nach siebenjähriger geheimer Überwachung von Winston, eine Geistesstörung. Diese will er mithilfe elektrischer Foltermethoden heilen. Bevor Winston hingerichtet werden darf, sollen alle parteischädlichen Gedanken ausgelöscht werden.

Nun gesteht O‘Brien, dass der Große Bruder nur eine verdeckte Organisation der Partei. Erfolgt Winston so lange, bis dieser einsieht das zwei und drei, vier oder fünf sein kann. Dies wird in der Parteisprache „Doppeldenk“ genannt und dient dazu den Delinquenten zwei widersprechende Überzeugungen zu haben.

Das Buch von Goldstein wurde in Wirklichkeit von O‘Brien verfasst. Die Partei verfolgt damit die Macht als Selbstzweck. Deswegen kontrolliere man den Geist aller Menschen und lassen Sie leiten. Die aktuelle Diktatur ist gegründet auf Hass. Trotz der zunehmenden Kraftlosigkeit, die durch die Folter verursacht wird, wird Winston nicht auf, die ganzen Argumentationen anzugreifen. Er klammert sich an Gedanken, dass die Menschen des Menschseins, nicht durch die Partei beraubt werden können. Als ihm sein Spiegelbild gezeigt wird, um in die Spuren der Folter zu verdeutlichen. Argumentiert er das Julia bisher nicht seine Liebe verraten hat.

Nach der Folterung, als sich Winston langsam körperlich wieder erholt, entschließt er sich dazu, dein Denken an die Vorlagen der Partei anzupassen. Doch über seine eigenen Gefühle will er immer noch Herr bleiben. Dies wird aber von O‘Brien durchschaut. Er bringt deshalb Winston, in das gefürchtete Zimmer 101. Hier werden alle Gefangenen, mit dem konfrontiert wovor sie am meisten Angst haben. Dort wartet ein Käfig mit ausgehungerten Ratten, auf Winston. Diese sollen ihm das Gesicht zerfressen. Panisch vor Angst verrät er Julia im letzten Augenblick, Julia solle anstatt seiner den Ratten ausgeliefert werden.

Winston wird freigelassen

Nach der Freilassung kommt es zu einer Begegnung mit Julia, beide gestehen sich einander bei den Folterungen verraten zu haben. Ab nun ist Winston bei seiner Arbeit, im Ministerium für Wahrheit, nun noch für eine sinnlose Aufgabe zuständig. Diese Aufgabe lässt ihm sehr viel Freizeit, dass gibt Ihnen die Möglichkeit stundenlang die Nachrichten am Telefon zu verfolgen. Vor seiner bevorstehenden Hinrichtung hat er keinerlei Angst, da er durchdrungen ist mit der Liebe zum großen Bruder.

Interpretationsansatz

Das Buch 1984 ist eines, der am meisten gelesenen Science-Fiction Romane, aller Zeiten. George Orwell entwirft mit seinem Meisterwerk, beeinflusst vom deutschem Nationalsozialismus und dem stalinistischen Kommunismus, ein bedrückendes Zukunftsszenario in einem diktatorischen Überwachungsstaat. Dies soll den Leser zu einen Vergleich, mit seiner jetzigen Gegenwart zwingen. Und die immer mehr werdende Überwachung, die es auch in demokratischen Systemen gibt, zu kritisieren.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.