Ab wann darf man den 250 ccm Führerschein machen?

Führerscheine gibt es viele. Neben der Prüfung selbst, ist auch immer ein Mindestalter gefragt, um den Führerschein überhaupt ablegen zu dürfen. Dies gilt auch für den 250 ccm Führerschein. Bei de, 250 ccm gibt es zudem Ausnahmen, die das Fahren mit einem Autoführerschein zulassen.

Der 250 ccm Führerschein

Wenn von einem 250 ccm die Rede ist, dann spricht man von einem Motorrad. Bis zum 1. Dezember 1954 gab es bei Autos noch einen Führerschein der Klasse 4, mit dem auch Motorräder bis zu 250 ccm gefahren werden durften. In den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts hob man die Hubraumgrenze sogar auf 700 ccm an. Der einzige Knackpunkt an der Sache war, dass diese Reglung nur für Jahrgänge ab 1936 galt.

Eine Ausnahme gab es für die Personen, die einen Autoführerschein der Klasse 3 vor dem 1. April 1980 erworben haben. Für diese Jahrgänge gilt die Altersgrenze somit nicht. Alle anderen Personen, benötigen für ein Motorrad mit einem Hubraum von 250 ccm einen zusätzlichen Motorradführerschein. Dieser ist ab einem Mindestalter von 18 Jahren erhältlich. Nur für alte Führerscheine der DDR gilt ebenfalls eine andere Reglung.

Auto- und Motorradführerschein in einem

Eine Möglichkeit, um Geld zu sparen gibt es, wenn der Führerschein für Auto und Motorrad zeitgleich gemacht werden. Dadurch müssen die Gebühren für den Sehtest sowie für den Erste-Hilfe-Kurs nur einmalig bezahlt werden.

Seit 2013 können die Personen, die den Führerschein vor dem Stichtag erworben haben, auch mit einer zusätzlichen Prüfung, die nur die Praxis umreist, den Motorradführerschein für 250 ccm erwerben und dadurch viel Geld sparen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here