Ab wann ist man temperamentvoll? Bedeutung, Beispiele

Ab wann ist man temperamentvoll

Unter dem Begriff „Temperament“ wird die Verhaltensweise eines Menschen bezeichnet. Im Detail bedeutet dies, dass das individuelle Temperament sowohl für die Aktionen als auch für die Reaktionen eines Menschen verantwortlich ist. Gängige Synonyme für die Bezeichnung „Temperament“ wären demnach der „Charakter“, die „Natur“ oder die „Wesensart“ einer Person.

Ab wann ist ein Mensch temperamentvoll?

Gemeinhin wird jemand dann als temperamentvoll beschrieben, wenn er über ein lebhaftes Wesen verfügt, und ferner einen starken Willen mit sich bringt. Grundsätzlich variieren die diesbezüglich gebräuchlichen Definitionen aber je nach kulturellem Hintergrund. In unseren Breitengraden werden temperamentvolle Menschen meist als agil, lebensfroh, extrovertiert und mitunter laut beschrieben. Als gegenteilige Charaktereigenschaften können demnach Zurückhaltung, Schüchternheit und Trägheit aufgeführt werden.

Beispiele für temperamentvolle Verhaltensweisen

Ein starker Wille und Selbstsicherheit

Oftmals verfügen Menschen mit einem ausgeprägten Temperament über einen starken eigenen Willen. Des Weiteren sind sie Meinungsstark und scheuen keine Diskussionen mit Leuten, die einen anderen inhaltlichen Standpunkt vertreten als sie selbst. Das Bekenntnis zur eigenen Meinung gegen äußere Widerstände wird dabei von anderen Personen häufig als besonders mutig empfunden.

Damit einhergehend stehen temperamentvolle Menschen auch zu ihren Gefühlen. Während viele Personen ihre Emotionen aus Scham lieber im Verborgenen halten, kommunizieren temperamentvolle Personen diese offen heraus. Dieses Verhalten mag von Außenstehenden nicht selten als impulsiv betrachtet werden, findet aber oftmals gleichermaßen Bewunderung. Die emotionale Ehrlichkeit wird in den meisten Fällen nämlich als positiver Wesenszug wahrgenommen.

Um die soeben vorgestellten Charaktereigenschaften auszuleben, bedarf es natürlich eines recht großen Selbstbewusstseins. Diese Selbstsicherheit ist ein weiterer Wesenszug, den Menschen mit viel Temperament ihr Eigen nennen können. Das starke Selbstbewusstsein kann sich im Übrigen auch im Kleidungsstil von temperamentvollen Menschen niederschlagen. So tragen sie oft Kleidung, die ihnen persönlich gefällt, die allerdings nicht immer als konventionell bezeichnet werden kann.

Manche Menschen scheuen in Diskussionen davor zurück, ihre wahren Gedanken, Emotionen oder Ansichten zu teilen, da sie Angst vor den Reaktionen ihres Gegenübers haben. Diese Sorge ist temperamentgeladenen Personen in der Regel allerdings fremd. Im Umkehrschluss bedeutet dies jedoch nicht, dass solche temperamentvollen Menschen automatisch konfrontativ handeln. Natürlich sind auch sie dazu in der Lage, die Meinungen von anderen Personen anzuhören und zu akzeptieren.

Temperamentvolles Debattieren

Jedoch kann die temperamentvolle Seite eines Menschen durchaus auch in Konflikten zum Vorschein kommen. Leute mit dem hier behandelten Wesenszug lieben eine geistreiche, jedoch gutartige Debatte. Um sich einen gewissen Stil zu bewahren, hat ein Charakter mit viel Temperament jedoch immer ein Bewusstsein für die Gefühle und Beweggründe anderer. Ein ausgeprägtes Temperament sollte nämlich nicht mit Unhöflichkeit, Rechthaberei oder Arroganz gleichgesetzt werden. Tatsächlich unterscheiden sich diese negativ konnotierten Charaktereigenschaften deutlich von denen, die eine temperamentvolle Person ausmachen.

Temperamentvolle Leichtigkeit

Neben der Durchsetzungskraft und dem starken Willen erfreut sich eine temperamentvolle Person jedoch genau so stark an den spaßbringenden Seiten des Lebens. Es kommt sogar vor, dass sie in manchen Bereichen als geradezu albern wahrgenommen. Sie haben also mitnichten einen harten, oder gar humorlosen Kern. Oft liegt es in der Natur dieser Menschen, dass sie gerne lachen und sich für Späße und Neckereien begeistern können. So ist es nicht selten, dass ein temperamentvoller Mensch seinem Freundeskreis immer wieder lockere Streiche spielt, oder sie anderweitig gutmütig aufs Korn nimmt.

Ein ausgeprägter Sinn für Humor zählt also ebenso zu den beschreibenden Charaktereigenschaften von temperamentgeladenen Leuten. Diesen leben sie am liebsten in der Gesellschaft anderer Menschen aus. Im Gegensatz zu introvertierten oder schüchternen Personen, verbringen jene mit viel Temperament sehr gerne ihre freie Zeit mit Anderen. Im Speziellen ist der soeben erwähnte Humor dabei häufig mit Sarkasmus gepaart.

Auch andere zwischenmenschliche Bereiche werden vom ausgeprägten Temperament durchzogen. Aufgrund ihrer Selbstsicherheit neigen temperamentvolle Personen dazu, mehr zu Flirten als zurückhaltende Menschen.

Eine ausgeprägte Energie

Auf der körperlichen Ebene zeichnen sich temperamentvolle Menschen oftmals durch eine hohe Vitalität und einen stark ausgeprägten Bewegungsdrang aus. So treiben Personen mit viel Temperament häufig und regelmäßig Sport und halten ihre Körper grundsätzlich fit. Sie verfügen somit über jene körperliche und geistige Energie, die sie von einem trägen oder schwerfälligen Typus unterscheidet.

Negative Konnotationen

Nicht immer werden einer temperamentvollen Person jedoch nur positive Eigenschaften zugeordnet. So kommt es vor, dass sie von außenstehenden Personen als ungehalten oder aufbrausend wahrgenommen werden. Daran anknüpfend ist es möglich, dass Charaktere mit viel Temperament als laut oder unbequem betrachtet werden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here