ABS Lampe leuchtet – daran kann es liegen

ABS Lampe leuchtet

Wenn die ABS-Lampe am Fahrzeug leuchtet, liegt in der Regel ein Problem mit dem ABS vor. Je nach Hersteller weisen blinkende Intervalle auf die Fehlerquelle hin.

ABS-Lampe leuchtet – mögliche Ursachen

Wenn die ABS-Lampe leuchtet, können verschiedene Defekte vorliegen. Möglich ist ein defekter Sensor oder ein defektes Steuergerät oder ein einfacher mechanischen Schaden, zum Beispiel eine verschmutzte Verbindung oder ein beschädigtes Kabel. Wenn das ABS nicht mehr arbeitet, ist der Bremsvorgang massiv beeinträchtigt. Die Bremsen arbeiten womöglich noch, allerdings ohne Unterstützung des ABS.
Ein Blick auf den Fehlercode im Fahrzeugspeicher bringt Klarheit. Wenn die ABS-Lampe leuchtet, muss der Fehlerspeicher ausgelesen werden. Eine Reparatur des ABS ist nicht unbedingt kostspielig. Abhängig ist dies natürlich auch von der Fehlerquelle.

In der Regel liegt lediglich ein Problem mit dem ABS-Sensor vor. Vor allem bei Neuwagen kann der Gang in die Werkstatt oft vermieden werden, indem die Sensoren – natürlich nur mit der entsprechenden Fachkenntnis – gründlich gereinigt werden. Wenn die ABS-Lampe gar nicht mehr leuchtet, kann ein Problem mit der Stromzufuhr vorliegen. Auch hier gilt: Ab in die Werkstatt und das Problem ermitteln lassen. In einfachen Fällen ist die Reparatur bereits unter 50 Euro möglich.

Wackelkontakt als Ursache

Die ABS-Lampe kann in unterschiedlichen Situationen leuchten. Je nachdem, welche Art von Defekt vorliegt, kann das Leuchten lediglich beim Anfahren oder aber auch im Leerlauf auftreten. In einigen Fällen leuchtet die ABS-Lampe nur sporadisch oder erst nach einigen Minuten Fahrtzeit auf. Dann liegt womöglich ein Wackelkontakt oder ein anderes Problem mit der Elektronik vor. In jedem Fall muss die Ursache ermittelt und behoben werden. Diese Aufgabe muss ein Fachmann übernehmen.

Bei Problemen mit der ABS-Lampe greift bei Neuwagen in der Regel die Garantie. In der Fachwerkstatt wird der Schaden behoben und das ABS neu kalibriert. Bei älteren Fahrzeugen, die nachträglich mit einer ABS-Einheit ausgestattet wurden, muss von Fall zu Fall entschieden werden, ob sich eine Reparatur des Defekts lohnt.

Wann der Fachmann ran muss

Wenn die ABS-Lampe leuchtet, besteht nicht unbedingt ein Risiko. Jedoch kann es zu Problemen mit dem Antiblockiersystem oder dem Bremsassistenten kommen. Unter Umständen ist auch die Zusammenarbeit von ABS und ESP beeinträchtigt.
Wenn die ABS-Lampe leuchtet, sollte unbedingt ein Fachmann konsultiert werden. Die notwendige Fehlerdiagnose ist nur in der Werkstatt durchführbar und stellt außerdem sicher, dass ABS und ESP genau kalibriert werden.

Ist lediglich der ABS-Sensor defekt, dauert die Reparatur in der Fachwerkstatt nicht länger als eine halbe Stunde. Die Kosten liegen zwischen 100 und 150 Euro, je nach Fahrzeug und genauer Herkunft des Schadens. Ein kompletter Austausch der ABS-Einheit inklusive Pumpe und Steuergerät kann 1000 Euro und mehr kosten.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here