Aktienmarkt in VWL leicht erklärt + Beispiel

Der Aktienmarkt wird als Marktsegment der Finanzmärkte gezählt. Der Aktienmarkt bildet zusammen mit dem Rentenmarkt den Kapitalmarkt der wiederrum bildet mit dem Geldmarkt den Finanzmarkt. Bei dem Aktienmarkt geht es um den Handel der Aktien.

Der organisierte Kapitalmarkt

Ein Markt des organisierten Kapitalmarkt ist der Rentenmarkt so wie der Aktienmarkt. Bei dem OTC-Handel erfolgt ein außerbörsliches Handeln, bei dem die Aktien mit einer geringeren Aufsicht gehandelt werden. Der Handel findet meist elektronisch statt und  bietet mehr Flexibilität bei den Wertpapieren, jedoch auch weniger Markttranzperanz. Bei dem börslichen Handeln unterliegen Angebot und Nachfrage dem Börsengesetz.

Beispiel

Eine Privatperson möchte Unternehmensanteile einer Firma kaufen. Diese Firma ist in dem deutschen Aktien Index gelistet und wird auch an den Aktienbörsen gehandelt. Nun kann diese Privatperson die Aktien der Firma an verschiedenen Börsen erwerben.

Aktienbörsen als Teil des Aktienmarktes

Die Aktienbörsen werden auch als Wertpapierbörsen bezeichnet und gehören zum Aktienmarkt. An der Aktienbörse werden Wertpapiere, Aktien und Finanzderivate gehandelt. Es besteht die Möglichkeit Wertpapierbörsen sowohl als Primärmarkt als auch Sekundärmarkt zu nutzen. Bei der zweiten Wahl finden sich bereits emitterte Wertpapiere.

Aktienmarkt – Zusammenfassung

  • Der Aktienmarkt ist ein Teil des Kapitalmarkts
  • Er umfasst ein börsliches sowie ein außerbörsliches Handeln der Aktien
  • Die Aktienbörsen sind das Hauptelement der Aktienmärkte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here