Akzeptkredit in VWL leicht erklärt + Beispiel

Der Akzeptkredit ist…

… ein Wechselkredit , bei dem das Kreditinstitut für den Kreditnehmer für die fristgerechte Auszahlung eines Wechsels an den Empfänger haftet und somit dem Akzept-Kreditnehmer die eigene Bonität zur Verfügung stellt.
Wird ein Akzeptkredit ausgestellt, ist der Schuldner nicht mehr dem Geldempfänger sondern dem Kreditgeber verschuldet.

Funktionsweise des Akzeptkredits

Der Akzeptkredit dient vor allem dazu, dem Empfänger zu garantieren, dass er sein Geld unabhängig von der Liquidität des Kunden erhält.

Das Kreditinstitut erhält von dem Kunden zusätzlich zu der Kreditsumme schon im Vorfeld das Akzeptentgelt , als Gegenleistung für Bonität und Risiko des Kreditinstitutes.
Außerdem verpflichtet sich der Kreditnehmer dazu, den entsprechenden Betrag spätestens bis zum Vortag der Fälligkeit des Wechsels auf das Konto des Kreditinstitutes einzuzahlen.

Geschieht dies nicht, wird der ausstehende Betrag vom Kontokorrentkonto des Kunden abgezogen und der Kunde steht in der Schuld des Kreditinstitutes.
Auf diese Weise kann die Zahlung an den Geldempfänger weiterhin gewährleistet werden.

Anwendung des Akzeptkredits

Nicht jeder erhält einen Akzeptkredit: Kreditinstitute stellen diesen Wechselkredit nur Unternehmen mit eigener sehr guter Bonität und Solvenz aus, um selber ein möglichst geringes Risiko einzugehen.

Auf die Möglichkeit des Akzeptkredits wird hauptsächlich im risikoreichen Außenhandel zurückgegriffen.
Da die Bank für das Unternehmen haftet, sind für das ausländische Unternehmen Bonität und Liquidität seines Geschäftspartners garantiert.

Unternehmen, die Gebrauch von einem Akzeptkredit machen, haben vor ausländischen oder neuen Geschäftspartnern eine besonders hohe Reputation, wodurch die Chancen eines erfolgreichen Vertragsabschlusses stark erhöht werden.

Risiken eines Akzeptkredits

Das Risiko eines Akzeptkredits liegt darin, dass der vereinbarte Betrag ohne Möglichkeit des Aufschubs zur Frist gezahlt werden muss und bei Nicht-Einzahlung vom Kontokorrentkonto des Kunden abgezogen wird, wodurch bei nicht ausreichender Kontodeckung große Mehrkosten entstehen können.
Ist ein Akzeptkredit einmal abgeschlossen gibt es also keinen Rückzieher mehr.

Auch interessant:  Konvergenzkriterien in VWL leicht erklärt + Beispiel

Die wichtigsten Punkte

  • Nicht alle Banken beziehungsweise Kreditinstitute vergeben Akzeptkredite
  • Nur Antragsteller mit sehr guter Bonität und Liquidität erhalten einen Akzeptkredit
  • Akzeptkredite sind keine Form des Geldverleihs sondern eine Haftungsübernahme
  • Sie werden vor allem als Basis für Auslandsgeschäfte genutzt

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here