ALG 2 und Auto kaufen – darf man das?

ALG 2 und Auto kaufen - darf man das

Wer ALG 2 vom Jobcenter bezieht, dem geht es finanziell recht schlecht. Er ist arbeitslos oder kann krankheitsbedingt keine Tätigkeit aufnehmen oder er hat ein Alter erreicht, wo die Rente bald ansteht und er nicht mehr vermittelbar ist.

Das ALG 2 soll Personen helfen die üblichen Lebenshaltungskosten decken zu können, doch Luxus ist hier nicht vorgesehen. Der ALG 2-Bezug beinhaltet lediglich

  • die Mietkosten,
  • einen bestimmten Satz für den täglichen Bedarf, wie Lebensmittel, Pflegeprodukte
  • und natürlich die Stromkosten

eben alles was man für ein normales Leben benötigt, doch leisten kann man sich von diesem Bezug sicherlich nichts. Wie sieht es aber mit einem Auto aus? Darf man sich ein Auto kaufen während man ALG 2 bezieht?

ALG 2 beziehen und Auto kaufen

Bis zum Jahr 2007 durften ALG 2 Bezieher sich lediglich ein Fahrzeug zulegen, welches nicht teurer als 5000,00 Euro gewesen ist, doch im September 2007 klagte eine Familie, das Fahrzeuge bis 5000,00 Euro meistens sehr alt seien und der Tachostand erheblich hoch wäre.

Ein solches Fahrzeug würde nur kurze Zeit für den Verkehr zulässig sein und dann müsse man immer wieder Geld in die Reparaturen stecken. Finanziell sei ein Fass ohne Boden.

Das Gericht stimmte der Familie zu und erhöhte den möglichen Betrag für ein Fahrzeug auf 7500,00 Euro.

Selbstverständlich gibt es auch hier Ausnahmen, doch nur dann, wenn ein bestimmtes Fahrzeug erforderlich ist, da man beispielsweise eine Behinderung hat oder wenn man eine Tätigkeit aufnimmt, die ein anderes Fahrzeug erfordert und die ARGE davon überzeugt werden kann, dass der Bezug von ALG 2 in Kürze nicht mehr nötig ist.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here