Alkoholgehalt in amerikanischem Bier

Wie auch bei den deutschen Bieren gibt es je nach Bier einen unterschiedlichen Alkoholgehalt. Dennoch ist es, nicht wie in Deutschland, recht unterschiedlich, ob die Prozentangaben auf den Flaschen stehen.

Zuverlässig ist es dann meist, den Verkäufer zu fragen oder sich des Internets zu bedienen. Die Angaben „light“ auf den Flaschen oder Dosen beziehen sich übrigens nicht auf den Alkoholgehalt, sondern auf die Kalorienzahl. Light Beer kann genauso viel Alkohol enthalten wie normales Bier.

Im Durchschnitt gesehen enthält das deutsche Bier ungefähr 5%. Das sind meistens Lagerbiere (Pilsener) und Ales (Weizen, Alt, Kölsch). Erst die Bockbiere schlagen nochmal auf mit 7% und manch ein Bierstil kann sich auch mit 10-15% Alkoholgehalt präsentieren. Genauso gibt es Biere, die weniger als 0,5% enthalten und trotzdem als Bier ausgewiesen werden. Alkoholfreie Biere sind mittlerweile auch in den verschiedensten Sorten verfügbar.

Anders ist es bei amerikanischen Bieren auch nicht.

Der Anchor Small liegt mit 3,3% unter dem deutschen Durchschnitt, wohingegen der Alaskan Amber genau dem Durchschnitt entspricht. Auch gibt es Biere, die mehr Alkohol als das hiesige Bockbier enthalten. Man findet auch in Amerika Biere, die in Deutschland ebenso vermarktet werden.

Der größte Unterschied ist meist nur der Geschmack. Viele sagen aus, dass das amerikanische Bier wässriger schmeckt als das Deutsche, was aber nicht am Alkoholgehalt liegen muss.

Sucht man in Amerika das richtige Bier für sich, gilt meistens, dass man sich durchprobieren muss. Genaue Listen, was welches Bier enthält, sind online verfügbar und können einem so die Suche nach dem Etikett ersparen. Oftmals sind Biere auch nur lokal verfügbar, sodass eine Nachfrage beim Verkäufer meist zuverlässige Angaben gibt oder man wendet sich an Einheimische dort.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here