Angeln in Österreich ohne Angelschein – geht das?

Eigentlich ist in ganz Österreich das Angeln nur mit einem Angelschein erlaubt. Allerdings gilt auch hier, das es Ausnahmen gibt. Hierzu gehören zum Beispiel Privatteiche, denn hier können die Besitzer ihre eigenen Bestimmungen machen. Leider sind diese Teiche häufig stark von Besuchern beansprucht und die Fische sind nicht immer in einem guten Zustand.

Doch Ausnahmen sind auch hier die Regel, selbst wenn viele Angler an den Teichen zu finden sind. Einer dieser Teiche ist das Angelparadies Oslip. Hier muss dann eine Gastkarte gelöst werden um danach Tageskarten kaufen zu können. Ebenfalls könnte der Forellenhof Kaumberg eine Lösung sein, wobei sich dies natürlich immer wieder ändern kann. Gerade wenn ein Teich dann mal verkauft wurde. Also sollte sich dann jeder erst einmal informieren. Der Forellenhof Kaumberg liegt ca. 40 km von Wien entfernt.

Angelurlaub in Österreich

Wer einen Angelurlaub in Österreich plant, der sollte sich vorher genau informieren. Dazu gehört dann auch, wo das Angeln ohne Angelschein möglich ist. Viele Ferienanbieter haben genau für diese Bedürfnisse dann schon die passenden Angebote. Eines sollte niemand machen, ohne Angelschein einfach so in Österreich angeln.

Das könnte dann doch teuer werden, zumindest würde der Urlaub empfindlich gestört. Die Möglichkeit ohne Angelschein in Österreich ist somit auf private Teiche eingeschränkt. Doch die Auswahl scheint in Österreich doch groß zu sein, wobei einige Teiche doch sehr stark besucht sind. Die Regelungen was das Angeln in Teichen und Binnengewässer betrifft, sollten eingehalten werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here