Animismus & Spiritismus – was ist der Unterschied?

Beim Spiritismus wird mittels eines Mediums Kontakt zu einem verstorbenen Menschen aufgenommen. Genauer betrachtet handelt es sich beim Spiritismus um eine Religion, die sich auf die Beschwörung von Geistern konzentriert. Als Begründer des Spiritismus gilt Allan Kardec, obwohl die Schwestern Kate und Margeret Fox gleichfalls zu den Begründern gezählt werden dürfen. Hauptsächlich wurde der Spiritismus in den USA im Nordosten ausgeführt.

Die Entstehung geht bis in das Jahr 1850 zurück. Besser bekannt ist Spiritismus vielen Menschen auch als Okkultismus und wird mittlerweile weltweit ausgeführt. Menschen, die den Spiritismus ausüben gehen in der Regel davon aus, dass es keine wahre Religion geht. Vielmehr sind höhere Wesen also Gott eine reine Fantasie, die sich Menschen ausgedacht haben.

Animismus zu Spiritismus

Im Gegensatz zu Spiritismus handelt es sich bei Animismus um eine reine Form von Religion, die häufig bei Jäger und Sammlern vorkommt. Allerdings gibt es hier nicht nur eine Form von Religion, sondern jede Kultur hat hier eine andere Form. Hierbei betrachten diese Gläubigen die gesamte Natur als heilig, wobei der Kosmos ehrerbietig ist. Somit ist für Animisten die Realität die eigentliche spirituelle Welt, da alles, was es auf der Erde gibt, beseelt ist.

Ein weiterer Unterschied zu allen anderen Religionen ist, hier gibt es keine Götter. Zwar hat es einen Gott oder besser Schöpfer gegeben, doch die Welt war zu verdorben und so hat sich dieser Schöpfergott in den Himmel zurückgezogen.

Dies ähnelt dem christlichen Glauben, allerdings doch wieder weit entfernt. Kontakt zu diesem Gott wird grundsätzlich nicht aufgenommen und es gibt auch keine Opfer, Tempel oder Altäre. Zwar glauben beide Religionen an eine Art Geist, doch der Unterschied liegt in der Kontaktaufnahme. Vor allem wird im Animismus absolut keinerlei Kontakt zu verstorbenen oder anderen Lebewesen aufgenommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.