Bei dem im Jahr 1878 erschienen Roman »Anna Karenina« handelt es sich neben „Krieg und Frieden“ um das populärste Werk des gefeierten russischen Autoren Leo Tolstoi. Das Buch wurde während der Zeit des russischen Realismus veröffentlicht und behandelt in drei parallel zueinander verlaufenden Handelssträngen die Entwicklungen in mehreren Familien, die der russischen Oberschicht angehören. Dabei widmete sich Tolstoi in diesem umfassenden Werk vor allem Fragen rund um die Themen Moralvorstellungen, gesellschaftliche Normen und allen voran Ehebruch.

Zusammenfassung

Bei der Titelheldin dieses Buches handelt es sich um eine warmherzige Frau namens Anna Karenina, die beschließt, aus Ihrer unglücklichen Ehe mit dem Staatsbeamten Alexej Karenin zu fliehen und sich dem charmanten Grafen Wronskij zuwendet. Diese von Leidenschaft und Begehren bestimmte Beziehung scheint jedoch von Anfang an zum Scheitern verurteilt zu sein. Annas Schwägerin Dolly versucht ebenfalls aus der Institution Ehe zu entkommen, Annas Bruder Fürst Stepan Oblonskij weiß das allerdings zu verhindern, obwohl er für sich selbst das Recht in Anspruch nimmt, seine Frau zu betrügen. Dolly hat dieses Schicksal einfach zu erdulden. Einzig Dollys Schwester Kitty Schtscherbazkaja scheint mit dem Gutsbesitzer Levin die wahre Erfüllung in der Liebe und in der Ehe zu finden.

Inhalt

Als Anna Karenina erfährt, dass sich ihre Schwägerin Dolly Oblonskaja von ihrem untreuen Mann Stepan scheiden lassen möchte, begibt sie sich auf die Reise von Petersburg nach Moskau. Am Bahnhof in Moskau angekommen, trifft Anna zum ersten Mal auf den charmanten Grafen Wronskij und die beiden scheinen sofort sehr voneinander angetan zu sein. Im Haus ihres Bruders Oblonskij merkt Anna, dass ihre Schwägerin Dolly Stephan noch immer liebt und kann diese mit ihrer herzlichen Art davon überzeugen, ihm nochmal zu vergeben.

Die Situation spitz sich langsam zu, da auch Dollys Schwester Kitty großes Gefallen an Wronskij gefunden hat und sich gerne mit diesem verloben möchte. Er scheint jedoch kein Interesse an der jungen Frau zu haben. Vielmehr wird bei einem erneuten Zusammentreffen von Anna und Wronskij eindeutig erkennbar, dass die beiden sich sehr voneinander angezogen fühlen. Als Anna zurück nach Petersburg fährt, folgt ihr der Graf und versucht jede Gelegenheit zu nützen, um Anna wieder zu begegnen. Anna fühlt sich durch die Aufmerksamkeit, die ihr durch Wronskij zuteilwird, sehr geschmeichelt, denn ihr Ehemann Alexej Karenin ist nicht nur 20 Jahre älter als sie, er führt auch ein sehr eintöniges Leben, scheint aber mehr als zufrieden damit zu sein. Anna beginnt schön langsam diese Ehe zu hinterfragen. Schließlich gibt sie dem Werben des lebenslustigen Grafen Wronskij nach und geht mit diesem eine leidenschaftliche Beziehung ein, in der sie alles zu finden glaubt, was ihr in ihrer unglücklichen Ehe gefehlt hat.

Währenddessen hofft auch Dollys Schwester Kitty darauf, von dem Grafen Wronskij endlich um ihre Hand gebeten zu werden und lehnt daher den Heiratsantrag des Gutbesitzers Levin ab. Dieser scheint zwar einen sehr ernsthaften Charakter zu besitzen, liebt Kitty allerdings über alles. Als sie seinen Heiratsantrag ablehnt, zieht er sich gekränkt auf seinen Landsitz zurück. Hier arbeitet er Seite an Seite mit seinen Bauern und beschäftigt sich mit der Gesellschaftsordnung Russlands sowie der Situation der Landwirtschaft. Seine Gefühle für Kitty bleiben jedoch unverändert. Immer mehr Menschen scheinen mittlerweile von der Beziehung zwischen Anna Karenina und Wronskij zu wissen. Als auch Kitty davon erfährt, ist ihr Herz gebrochen und sie wird schwer krank.

Schließlich erfährt auch Annas Ehemann Alexej Karenin von dem Ehebruch seiner Frau und verlangt von ihr, alles zu tun, um einen Skandal zu verhindern und in der Gesellschaft nicht schlecht dazustehen. Dafür ist es allerdings schon zu spät, denn Anna ist schwanger und zwar mit Wronskijs Kind. Anna, die sich ernsthaft in den Grafen verliebt hat, versucht mit ihrem Ehemann ganz ehrlich zu sein und möchte sich von ihm trennen. Dieser weigert sich allerdings und droht ihr damit, dass sie die Beziehung mit Wronskij sofort beendet oder dass sie ihren geliebten Serjosha, den sie mit Karenin gemeinsam hat, nie wieder sieht. Anna beschließt daraufhin, bei ihrem Mann zu bleiben, sie trifft sich aber weiterhin mit Wronskij.

Weitere interessante Artikel:  Die Kirschen von Borchert - Inhaltsangabe / Zusammenfassung

Bei der Geburt ihres Kindes kommt es zu schwerwiegenden Komplikationen und im Angesicht des Todes versöhnt sich Anna mit ihrem Ehemann, woraufhin Wronskij vor lauter Liebeskummer versucht, sich umzubringen, was ihm aber nicht gelingt. Als Anna wieder gesund wird, erkennt sie ihren Fehler und trennt sich erneut von ihrem Mann, der ihr nun endgültig die Scheidung anbietet. Dieser Schritt bedeutet zwar, dass Anna ihren geliebten Sohn zurücklassen muss, gleichzeitig ist sie aber sehr glücklich, nun ihr Leben mit ihrem geliebten Wronskij verbringen zu dürfen und die beiden begeben sich auf eine lange Auslandsreise.

Auch Kitty überwindet ihre schwere Krankheit und erkennt, dass sie mit Levin ihr Glück finden kann und dank einem von Freunden organisierten Aufeinandertreffen, finden die beiden endlich zusammen. Nach der feierlichen Vermählung zieht sich das glückliche Paar auf das Landgut Levins zurück. Auch Dolly Oblonskaja, die mittlerweile in eine schwierige finanzielle Lage geraten ist, findet hier mit ihren Kindern immer wieder zur Ruhe. Die Ehe mit Annas Bruder Stepan besteht zwar weiterhin, allerdings besucht sie dieser nur manchmal.
Nach einem Jahr möchte Anna ihren Sohn endlich wiedersehen, Alexej Karenin macht seine Drohung allerdings war und verweigert ihr den Kontakt. Annas Sehnsucht ist so groß, dass sie sich heimlich ins Haus schleicht, um ihren Sohn endlich wieder in die Arme zu schließen.

Sie lebt nun in Wohlstand und hat scheinbar ihr Liebesglück gefunden, dennoch leidet sie darunter, dass sie ihren Sohn weiterhin nicht sehen darf und von der Gesellschaft verstoßen wurde. Zu ihrer kleinen Tochter, die sie gemeinsam mit Wronskij hat, konnte sie nie eine liebevolle Beziehung aufbauen.
Die Beziehung zu Wronskij wird ebenfalls zunehmend instabiler. Anna steigert sich immer mehr in ihre Eifersucht und blickt mit großem Argwohn auf die zunehmend wichtig werdende Stellung ihres Geliebten in der Gesellschaft. Wronskij erfüllt die Beziehung zu Anna allerdings nicht mehr richtig und das einst durch große Leidenschaft verbundene Liebespaar streitet sich immer öfter. Dennoch möchte Wronskij, dass Anna sich scheiden lässt, um sie endlich heiraten zu können. Sein Bestreben besteht allerdings hauptsächlich darin, die gesellschaftliche Stellung ihrer gemeinsamen Tochter Annie zu verbessern. Anna möchte das allerdings nicht, da sie befürchtet, ihren geliebten Sohn dann für immer zu verlieren.

Levin beschäftigt sich mittlerweile intensiv mit der Frage nach dem Sinn des Lebens, wobei er vor allem durch Erfahrungen mit dem Tod nicht mehr in der Lage ist, an Gott zu glauben. Auf der Suche nach Antworten wendet er sich philosophischen Schriften zu, allerdings können auch diese ihn nicht aus seiner schweren Sinnkrise erlösen und er denkt über Selbstmord nach. Schließlich schafft Levin es aber, nach monatelangen Zweifeln doch Frieden mit dem Leben zu schließen und wendet sich dem Guten zu.

Anna vergeht mittlerweile vor Eifersucht und leidet zunehmend an Wahnvorstellungen. Für Wronskij wird die Situation unerträglich und das Paar verliert sich immer mehr. Schließlich passiert das tragische Unglück: Wronskij unternimmt eine Reise, um seine Mutter zu besuchen. Als Anna erneut einen ihrer Eifersuchtsanfälle hat und ihn in einer Nachricht auffordert, sofort zurückzukehren, erhält er diese nicht rechtzeitig. Ihre Wahnvorstellungen werden schließlich so schlimm, dass sie keinen anderen Ausweg mehr sieht, als sich vor einen fahrenden Zug zu werfen.
Als Wronskij davon erfährt, ergibt das Leben für ihn keinen Sinn mehr und er zieht in den Krieg, um auf den Tod, der ohnehin für ihn bestimmt zu sein scheint, zu warten.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here