Anschaffungsdarlehen in VWL leicht erklärt + Beispiel

Das Anschaffungsdarlehen ist…

ein Kredit, der speziell zur Anschaffung von Konsumgüter vergeben wird.
Standardmäßig wird ein Darlehen von einer vier- bis fünfstelligen Geldsumme vergeben, das über eine kurz- bis mittelfristige Laufzeit in festen monatlichen Raten zurückgezahlt wird.

Verwendung von Anschaffungsdarlehen

Auf das Prinzip des Anschaffungsdarlehen wird in der Praxis häufig zurückgegriffen, um Möbel, Elektronik- oder größere Haushaltsgeräte, Autos, Reisen oder Reparaturen zu finanzieren.

Zu beachten ist, dass die Anschaffung oder Renovierung von Immobilien nicht durch Anschaffungsdarlehen, sondern spezielle Immobilienkredite finanziert wird.
Diese Immobilienkredite zeichnen sich durch erhöhte Sicherheiten und gleichzeitig größere Kreditsummen aus.

Wichtige Eckdaten eines Anschaffungsdarlehens

Das kurz- bis mittelfristig ausgelegte Anschaffungsdarlehen hat üblicherweise eine Kreditlaufzeit von sechs bis 72 Monaten.
Die Kreditsumme liegt meist im vier- bis fünfstelligen Bereich und übersteigt in der Praxis nie den Wert von 50.000 Euro.
Die verhältnismäßig geringe Obergrenze wird durch die geringe Sicherheit für die Bank begründet, welche ausschließlich in dem Einkommen des Kreditnehmers liegt.
Anders als bei beispielsweise Immobilienkrediten werden keine Grundbucheinträge oder Bürgen als Sicherheit gefordert.

Die jährlichen Zinsen , sind dafür höher. Ihre genaue Höhe ist dabei von der Bonität des Kreditnehmers abhängig. Die Höhe der monatlichen Zinsen sinkt mit der Zeit.
Der Tilgungsanteil wird dabei während des Zeitablaufs immer höher, sodass sich fixe, monatliche Raten ergeben.

Beispiel

Es sind Sommerferien und Peter Kulitz möchte mit seiner Familie in den Urlaub fahren.
Als Reiseziel haben sie sich Sizilien ausgeguckt, aber ihm fehlen für die Traumreise noch 1000 Euro.
Er stellt bei der Bank einen Antrag auf einen Kredit und bekommt diesen aufgrund seines Einkommens von 1600 Euro bewilligt.
Peter und die Bank vereinbaren eine Laufzeit von 12 Monaten bei einem jährlichen Zinssatz von sechs Prozent.
So muss Peter monatlich 86 Euro an die Bank zurückzahlen.
Die Zinsen, die die Bank erhält sind 32,91 Euro.

Auch interessant:  Was ist eine Put-Option? - Erklärung & Beispiel

Die wichtigsten Punkte

  • Das Anschaffungsdarlehen ist ein Konsumkredit
  • Es wird in festen, monatlichen Raten getilgt
  • Es zeichnet sich durch eine verhältnismäßig geringe Kreditsumme und Laufzeit aus
  • Bis auf ein festes Einkommen sind keine Sicherheiten notwendig

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here