Uni-24.de » Fremdsprachen Lernmaterial » Auslandssemester in Australien – Visum, Kosten & Tipps

Auslandssemester in Australien – Visum, Kosten & Tipps

  • by Anatoli Bauer
Auslandssemester in Australien - Visum, Kosten & Tipps

Wie viel kostet ein Visum für ein Auslandssemester?

Es gibt einige Studentenprogramme, die kostenlos ihre Hilfe für die Beantragung anbieten. Zudem bieten die Universitäten selbst oft die Hilfe für den Prozess der Beantragung des Visums an. Im Internet gibt es viele verschiedene Zahlen, was die Kosten und Bearbeitungsdauer für das Visum Australien für ein Auslandssemester als Student betrifft.

Während dem gesamten Studium behält das Visum dauerhaft seine Gültigkeit. Wenn der Wunsch besteht, kann das Visum für bis zu zwei Monate verlängert werden.
Wer sich dauerhaft noch länger in Australien aufhalten möchte, der muss ein weiteres Visum beantragen.

Die allgemeinen Kosten für ein Auslandssemester

Die Gesamtkosten für den Aufenthalt in Australien sollten definitiv gut durchdacht und geplant sein. Bereits vor dem Antritt des Auslandssemesters müssen Kosten bedacht werde, die sofort anfallen.
Hierunter fallen beispielsweise die Kosten für die Schule oder die Uni, die man besuchen wird. Außerdem werden unter Umständen Anmeldegebühren fällig, die ebenfalls vor dem Antritt des Semesters fällig werden. Die Studiengebühren liegen dabei bei rund 3.000 EUR pro Semester, natürlich abhängig von der gewählten Hochschule.
Darüber hinaus müssen die Kosten für die zusätzliche Krankenversicherung entrichtet werden, damit auch der Versicherungsschutz in Australien zuverlässig vorliegt.
Die Kosten für die Krankenversicherung liegen dabei zwischen 150 EUR und 300 EUR pro Semester.

Vor Ort werden dann Kosten für die eigene Unterkunft, Verpflegung sowie öffentliche Verkehrsmittel fällig. Ebenfalls müssen allgemeine Kosten für die Lebensführung berücksichtigt werden. Also Kosten für das Essen außerhalb oder anderweitige Unternehmungen.
Zudem bringt auch das Studium an sich eine Reihe von Kosten mit sich. Es müssen Bücher und Unterrichtsmaterialien angeschafft werden.

Es sollten jedoch nicht nur die Kosten für die Schule/Uni sowie das Leben vor Ort einkalkuliert werden, sondern auch für die An- und Abreise. Die Flugzeit nach Australien ist mit 18 bis 22 Stunden recht lang, weswegen die Preise für den Hin- und Rückflug bei rund 600- 1500 EUR liegen. Wer früh bucht, kann demnach in der Regel mehr Kosten einsparen.

Welche formalen Bedingungen müssen erfüllt sein?

Um das Visum Australien überhaupt beantragen können, wird vorerst eine feste Zusage der Schule oder Uni notwendig. Hierbei handelt es sich um eine Zusage, die ein Vollzeitstudium bescheinigt, die die Beantragung eines Visums rechtfertigt.
Darüber hinaus benötigt man als Student die Einschreibung in einen Kurs, der in der Commonwealth Register of Institutions and courses for Overseas Students aufgeführt ist. Nur dann gelingt das Visum für das Auslandssemester.
Außerdem muss bereits während der Beantragung des Visums die Bescheinigung der Mitgliedschaft in der OSHC Krankenversicherung vorliegen.
Sind die beiden formalen Punkte erfüllt, kann das Visum beantragt werden.

Wie läuft die Beantragung ab?

Im ersten Schritt muss die Zusage der Uni oder Schule abgewartet werden. Die Zusage wird als “Overseas Student Confirmation-of-Enrolment” bezeichnet. Aus ihr ergibt sich ebenfalls eine Nummer, die notwendig ist, um das Visum zu beantragen und die Notwendigkeit für das Visum zu bescheinigen.

Hochgeladen werden müssen an dieser Stelle der Nachweis der Schule oder Uni sowie persönliche Daten. Nach der erfolgreichen Registrierung erhält man die Transaction Reference Number. Anhand dieser Nummer kann der Bearbeitungsstand des Visums dauerhaft im Auge behalten werden. Die Zeit der Beantragung bis man letztendlich das Visum in den Händen hält dauert rund einen Monat. Das Visum wird dann per E-Mail bestätigt. Weitere Informationen zum Visum für Australien erhält man auch auf der
australischen Botschaft.

Tipps für das Auslandsemester

Um den Geldbeutel während dem Auslandssemester zu schonen, gibt es einige Wege. Anstatt neue Bücher für das Studium zu kaufen, lassen sich diese vor Ort auch oftmals in einer Bibliothek ausleihen, sodass Neuanschaffungen nicht notwendig sind. Zudem können bei der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln Kosten gespart werden, wenn Sondertarife für Studenten erfragt werden. Auch Monatskarten bieten eine große Ersparnis, damit nicht täglich teure Tagestickets fällig werden.

Das Visum für Australien erlaubt darüber hinaus noch eine weitere berufliche Tätigkeit. Pro zwei Wochen darf bis zu 40 Stunden nebenbei gearbeitet werden, um sich so noch zusätzlich die Lebenserhaltungskosten dazuzuverdienen. Wer bereits in einer Partnerschaft lebt, die mindestens seit 12 Monaten besteht, darf seinen Partner über das Studenten Visum ebenfalls nach Australien einreisen lassen.

Besonders beliebt bei Studenten ist die Unterkunft in Familien. Hier lassen sich einige Kosten für die private Unterkunft sparen, da sich zusätzlich die Möglichkeit anbietet als Kinderbetreuer für die Familien zu fungieren.
Auch das Auslands BaföG ist eine Option, um eine Unterstützung bei den Studiengebühren zu erhalten.
Bis zu 4.600 Euro können darüber abgedeckt werden, sodass auch schwächer gestellte Familien die Möglichkeit bekommen, ihren Kindern ein Auslandssemester zu ermöglichen.

Hat dir der Beitrag gefallen?