Auto mit Automatikgetriebe anschieben – das sollte man wissen

Ein Fahrzeug was einfach nicht mehr starten möchte und über ein Automatikgetriebe verfügt sollte man nicht anschieben, da das Getriebe sonst einen Schaden nehmen könnte und dann wird es richtig teuer. Bei einem Automatikfahrzeug sind die Gänge ja bereits eingelegt und somit kann man die Kupplung, wie es beim anschieben erforderlich ist nicht kommen lassen.

Wie kann man ein Automatikfahrzeug abschleppen?

Auch wenn man bei einem Automatikfahrzeug die Kupplung beim Abschleppen nicht kommen lassen kann ist es dennoch möglich ein Fahrzeug mit Automatikgetriebe abzuschleppen ohne das man einen Abschleppwagen rufen müsste. Doch wie geht man hier am besten vor? Sie müssen das Getriebe in den Leerlauf stellen, dazu müssen Sie den Schaltknüppel auf die Stellung „N“ stellen und sollte es noch möglich sein, wäre zu empfehlen, den Motor während des sbschleppens zu starten. Wenn der Motor während des Abschleppvorgangs gestartet ist funktioniert auch die Servolenkung oder das ABS, was beim Abschleppen sehr hilfreich sein kann.

Ein Abschleppen eines Fahrzeuges mit Automatikgetriebe ist jedoch immer wesentlich schwieriger als dies der Fall bei einem Schaltwagen ist und wer gar keine Erfahrung hat, sollte sich, wenn es irgendwie möglich ist lieber auf das Abschleppen mit einem Abschleppwagen berufen, da es Ihnen ansonsten passieren kann, dass Ihr Getriebe einen Schaden nehmen könnte und ein solches ebenfalls zu erneuern ist enorm kostspielig und kann sehr leicht einige hundert Euro kosten. Einruf in einer Werkstatt ist immer kostengünstiger oder sollten Sie Mitglied im ADAC sein, so würden Sie von diesem ebenfalls kostenlos abgeschleppt werden und können sich unter Umständen eine Menge Ärger ersparen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here