Auto mit schweizer Papieren in Deutschland zulassen – so gehts

Wer sein Traumauto in der Schweiz kaufen möchte, der muss so einiges an Papierkram über sich ergehen lassen und bestimmte Vorschriften beachten. Eines der Herausforderungen, wenn man ein Auto in der Schweiz kaufen möchte ist sicherlich die Abwicklung mit dem Zoll. Ein Schweizer Auto können Sie nicht einfach nach Deutschland einführen, hier müssen Sie Ihr Vorhaben dem Zoll mitteilen.

Schweizer Auto in Deutschland zulassen – Vorgehensweise

Ein in der Schweiz gekauftes Fahrzeug können Sie bei Ihrer Zulassungsstelle in Deutschland anmelden, hier ist vor allem wichtig, dass es sich um einen privaten Kauf handelt und nicht das Sie das Fahrzeug gewerblich in der Schweiz kaufen, denn dann müssen Sie Zoll für das Auto zahlen. Die EU hat unter Anderem mit der Schweiz ein Abkommen, dass eine Zollbefreiung für Fahrzeuge beinhaltet. Sie benötigen für die Zulassung in Deutschland einen Präferenznachweis, dieser besagt, dass Sie das Fahrzeug aus einem Land erworben haben, welches zu den EFTA-Ländern zählt. Wenn die Kosten für ein neues Fahrzeug die 6000,00 Euro Grenze überzeugt muss man in Deutschland der Zollbehörde eine Warenverkehrsbescheinigung vorlegen. Diese Bescheinigung müssen Sie bei der Überführung von der Schweiz nach Deutschland von dem Schweizer Zoll unterschreiben lassen, achten Sie zudem unbedingt darauf, dass der Schweizer Zoll dieses Papier mit einem Dienstsiegel vermerkt.

Sollten Sie ein Fahrzeug in der Schweiz erwerben, welches einen Kaufpreis von 6000,00 Euro unterschreitet, so benötigen Sie lediglich eine Ursprungserklärung. Diese erhalten Sie mit der Rechnung über das gekaufte Fahrzeug. In den meisten Fällen wird der Ursprung bereits auf der Rechnung beim Kauf vermerkt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here