Barwert berechnen – Beispiel, Definition und Formel

Der Barwert B, auch Gegenwartswert oder Present value genannt, ist der Wert, welchen man zu einem Zinssatz i anlegen muss, um einen Endbetrag E zu erreichen. Man legt also fest, welchen Endbetrag E man nach einem bestimmten Zeitraum t zu dem Zinssatz i erreichen möchte. Dazu muss man den Barwert B investieren. Man muss hierbei ebenfalls die Zinseszins-Rechnung beachten. Es ist möglich, dass der Zinssatz i gestaffelt ist und man in t2 mehr Zinsen erhält als in t0. Es kann aber auch sein, dass i über den Zeitraum t festgelegt ist.

Barwert berechnen: Beispiel

Welchen Barwert muss man heute anlegen, um bei einer Verzinsung i = 4% in t0 = 100 Tagen einen Endwert E von 1000€ zu erhalten?

Formel zur Berechnung des Barwerts

Kt = K0 [1 + i (t / 365)] ergibt umgeformt K0 = Kt / [1 + i (t / 365)]

Also:

K0 = 1000€ / [1 + (0,04 * 100 /365)] = 989,16€

Der Barwert verglichen mit dem Nettobarwert

Ein Barwert unterscheidet sich von dem Nettobarwert dadurch, dass bei einem Nettobarwert noch verschiedene Investitionsauszahlung abgezogen wird.

Die Barwertberechnung

Der Barwert von einer einmal Zahlung

Die Barwertberechnung ist in seiner einmal Zahlung ähnlich zur Abzinsung.

Ein Barwert mehreren Zahlungen

Ein Barwert kann ebenso für eine Zahlungsreihe ermittelt werden:

Ein Beispiel für einen Barwert von einer Zahlungsreihe

Ein variabler Investor investiert in einem Zeitraum X in ein variables Projekt eine Summe von gesamt 100.000 Euro.

Dafür erhält dieser 3 Jahre lang eine Zahlung aus dem genannten Projekt in einer Höhe von rund 40.000 Euro anschließend ist dieses Projekt dann beendet.
Dabei ist der Kalkulationszinssatz 5 %.

Eine Barwertberechnung

Für eine Berechnung eines Barwertes von einer Zahlungsreihe wird jeweils jede von den 3 Zahlungen abgezinst.

Den erste Schritt ist es das alles, also die Ein- und Auszahlungen in eine übersichtliche Tabelle einzutragen, man ordnet dabei die Zahlungen zu den Zeitpunkten oder Perioden zu.