Bauchreden selber lernen – so einfach gehts

Bauchreden ist eine uralte Kunst, welche schon immer die Menschen begeistert hat. Nun ist es gar nicht mal so schwer, mit dem Bauch zu reden. Dabei ist es eigentlich nur eine bestimmte Technik, welche verwendet werden muss, damit der verblüffende Effekt sichtbar wird. Und so muss diese Technik nicht nur etwas für Spinner sein, oder für jene, welche mal etwas Abwechslung brauchen, sondern für echte Ausdauer-Genies. Denn wie bei jeder anderen Sache auch, muss diese Technik erst mal erlernt werden. Dafür braucht es neben Talent, auch noch viel Übung.

Und so ist es viel mehr der Kehlkopf, mit welchem eine vollkommen neue Stimme erzeugt wird. Das ist auch gerade beim Bauchreden wichtig . Gleichzeitig sollten die Lippen sich nicht bewegen. Das kann aber ganz einfach mit einem Spiegel geübt werden. Daher erst mal die leichten Wörter lernen, was bedeutet, dass z.B. Buchstaben wie B und M durch andere Buchstaben ersetzt werden können, damit das mit dem Bauchreden leichter fällt. Die Lippen sollten beim Bauchreden nur leicht geöffnet sein. Gleichzeitig ist es wichtig, beim Bauchreden klar und deutlich zu reden. Die Zunge, welche sich meist mitbewegt, sollte verborgen werden. Am Anfang kann es sein, dass sich die Lippen noch ein wenig bewegen, doch wer dran bleibt, wird schon bald erste Ergebnisse erzielen können.

Das B wird beim Bauchreden im Übrigen durch ein D ersetzt. Manche Wörter klingen dann ähnlich, als sie wirklich ausgesprochen werden. Und so kann jeder Bauchredner ein wenig tricksen, wenn es um die richtige Aussprache geht. Doch auch dies kann sich lohnen. Daher am besten wie oben schon erwähnt, ruhig mal auf Wörter und Sätze vertrauen, welche nicht diese Buchstaben beinhalten. Ideen können aus Zeitungen oder vergleichbaren Medien geholt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here