Bavaria Porzellan – das sollten Sie unbedingt wissen

Geschirr und auch Figuren oder Skulpturen aus echtem Porzellan oder Keramik tragen auf der Unterseite meist eine Bodenmarke. So auch das Porzellan von Bavaria.

Bodenmarken des Porzellans

Bei den Namen handelt es sich nicht wie oft fälschlicherweise vermutet um den Hersteller, sondern weist auf das Land hin, aus welchem das Porzellan stammt. So wie Saxonia auf Sachsen und Silesia auf Schlesien hindeutet, zeichnet Bavaria das Land Bayern aus.

Bavaria – Kennzeichnung unterschiedlicher Manufakturen

Das Herkunftsland Bayern alleine sagt noch nicht viel über die tatsächliche Herstellung des Porzellans aus. Die Quellen können ganz unterschiedlich sein, da die Bodenmarke Bavaria von verschiedenen Firmen, wie beispielsweise Tirschenreuth, Retsch, Seltmann GmbH, Bavaria AG produziert wurde.

Ob sich tatsächlich eine Rarität oder eine wertvolle Antiquität hinter dem jeweiligen Porzellan verbirgt, ist oft schwer abzuschätzen. Um Einblicke über die genaue Herkunft des guten Stücks zu erhalten, bietet sich die Internetseite www.Porzellanstraße.de an. Sie zeigt alle bekannten Bodenmarken und gibt an, in welcher Porzellanfabrik die Produkte gefertigt wurden.

Eine tatsächliche Antiquität lässt sich an dem zusätzlichen Stempel „Made in Germany“ ausmachen. Da dieser erst nach 1887 eingeführt wurde, zeigt ein Fehlen des Stempels auf, dass das vorhandene Porzellan tatsächlich aus einer sehr frühen Zeit stammt.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here