Beim Arbeitsamt ausbildungssuchend melden – so gehts

Welche Vorteile habe ich als Ausbildungssuchender?

Junge Menschen, die eine Ausbildung suchen, sollten sich in jedem Fall bei der Agentur für Arbeit als ausbildungssuchend melden. Die Agentur für Arbeit unterstützt alle jungen Menschen, die eine Ausbildung suchen auf ihrem Weg dahin bis sie eine Ausbildung finden zum Beispiel mit Weiterbildungsmaßnahmen, Bewerbungstraining und auch mit der Vermittlung von offenen Ausbildungsplätzen.

Auch kann die Meldung als ausbildungssuchend sich bei der Rentenversicherung positiv auswirken, denn die Zeit, in der man eine Ausbildung sucht, in der Rentenversicherung angerechnet wird und für eine spätere Renten zählt. Voraussetzung für diese Anrechnung der Zeit der Ausbildungssuche ist, dass man sich bei der Agentur für Arbeit als ausbildungssuchend meldet und mindestens 17 Jahre alt ist. Wer sich als ausbildungssuchend gemeldet, benötigt man nicht zwangsweise einen Schulabschluss. Die einzige Einschränkung ist, dass man das Alter von 25 Jahren nicht überschritten haben, darf.

Was muss ich konkret tun?

1. Schritt sprechen Sie bei der Berufsberatung vor. Hier bekommen Sie die entsprechenden Dokumente für eine Anmeldung als Ausbildungssuchender. Dafür benötigen Sie den Personalausweis.
2. Als nächstes geben Sie die Formulare mit den geforderten Dokumenten ab.
3. Sie bekommen eine Einladung zu einem konkreten Gespräch.
4. Es könnte ein Bewerbungstraining folgen und einige Vorschläge von offenen Lehrstellen gibt es auch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here