Bilanz: Privatentnahmen und Privateinlagen verbuchen

Kein Gehalt bekommen die Einzelunternehmer und geschäftsführende Gesellschafter einer Personengesellschaft. Dies ist zu den Geschäftsführern einer GmbH oder Vorständen einer AG gegensätzlich. Der Unterhalt ergibt sich aus dem Gewinn. Aus diesem Grund sind entsprechende Privatentnahmen erforderlich. Als Unterkonto des Eigenkapitalkontos gibt es daher das Privatentnahmekonto.

Beim Betriebsvermögensvergleich geschieht eine Berücksichtigung dieser Besonderheit der Konten. Dabei können nicht nur Gelder entnommen werden. Ebenso ist die Entnahme von Lebensmitteln oder Dienstleistungen (Urlaubsreise) denkbar.

Privatentnahmen sind statthaft

Auf alle Wirtschaftsgüter (Waren, Bargeld, Leistungen, Nutzungen) ist das Steuerrecht fixiert. Es kann nicht nur zu Privatentnahmen kommen, sondern auch zu Privateinlagen. Dadurch wird das Eigenkapital entscheidend gestärkt. Dies geschieht durch Bareinzahlungen oder das Hinzuziehen sonstiger Wirtschaftsgüter.

  • War dieser Artikel hilfreich ?
  • ja   nein

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here