Bluray to MKV kostenlos konvertieren – so einfach gehts

Wir erklären Ihnen, mit welchen Programmen eine Umwandlung von Blu-rays in den MKV-Container am besten funktioniert. Beachten Sie aber, dass es einen Verstoß gegen Urheberrechte darstellt, wenn der Kopierschutz umgangen wird!

Blu-ray zu MKV: Gratis mit MakeMKV

MakeMKV ist ein übersichtliches Programm, das sich einfach bedienen lässt, zur Umwandlung von Blu-rays. Nach einem Knopfdruck werden DVDs oder Blu-rays als MKV-Datei auf dem Datenträger gesichert. Zwar läuft die Software äußerst stabil, allerdings befindet sich MakeMKV noch in der Phase der Entwicklung. Während einer Testperiode lässt sich das Programm kostenlos verwenden. Nach einem Zeitraum von 30 Tagen können Verbraucher aber nur noch DVDs konvertieren. Für die Umwandlung von Blu-rays erwartet der Hersteller einen finanziellen Obolus. Wir erklären Ihnen, wie das Programm funktioniert.

  • 1. Installieren Sie zunächst das Programm. Nach einem Start kann die DVD oder die Blu-ray in das Laufwerk des Computers befördert werden. Wählen Sie im Anschluss das entsprechende Laufwerk aus, in dem sich die Disc befindet. Alternativ können Sie auch eine Datei öffnen, die sich bereits auf der Platte gesichert wurde – und nun erneut umgewandelt werden soll.
  • 2. In einer Baumstruktur zeigt MakeMKV nun die geladenen Quelledateien auf. Dabei werden sämtliche Video-, Audio- und Untertitelspuren des jeweiligen Filmes angezeigt. Es ist zu empfehlen, nur die Ton- und Audiospuren anzuwählen, die auch tatsächlich benötigt werden. So sparen sie wertvollen Speicherplatz!
  • 3. Nach Abwahl der nicht benötigten Audio- und Untertitelspuren müssen Sie nur noch einen Speicherort auswählen. Klicken Sie dann auf „Make MKV“, um die Datei aus der Blu-ray zu generieren. Schon beginnt die Konvertierung. Nach etwas Wartezeit besitzen Sie den Film in Form eines MKV-Containers auf ihrer Platte.

Blu-ray to MKV: Mit DVDFab kostenpflichtig Konvertieren

Eine andere Möglichkeit, die Blu-ray als MKV zu sichern, bietet das Programm DVDFab. Allerdings vermag diese Software weitaus mehr. Sie ist eine Komplettlösung zur Bearbeitung von DVDs und Blu-rays. Natürlich lässt sich der Hersteller den großen Funktionsumfang etwas kosten. Derzeit verlangen die Macher für das Programm rund 60 Euro. Weitere Funktionen können gegen Zahlung von zusätzlichen Summen freigeschaltet werden. Auf seiner Internetpräsenz stellt der Hersteller eine ausführliche Anleitung zur Verfügung, die die Konvertierung in deutscher Sprache erläutert.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.