Braunes Wasser aus dem Dampfbügeleisen – daran kann es liegen

Bügeln gehört seit vielen Jahren zur allgemeinen Hausarbeit dazu. Umso wichtiger ist es, dass man ein funktionierendes Dampfbügeleisen im Hause hat.
Mit der Weiterentwicklung des Dampfbügeleisens ist es heutzutage möglich viele Stoffe zu bügeln. Man erfreut sich an glatt gebügelten Textilien. Niemand möchte in einem zerknitterten Kleidungsstück aus dem Haus gehen. Vor allem im Beruf ist ein ordentliches Erscheinungsbild das A und O.

Doch was sollte man tun, wenn braunes Wasser aus dem Dampfbügeleisen austritt?

Braunes Wasser aus dem Dampfbügeleisen ist oftmals ein Zeichen von schlechter oder mangelnder Reinigung vom Bügeleisen. Sobald braunes Wasser austritt, sollte man das Bügeleisen nicht mehr auf Textilien benutzen, da dies sehr unschöne Flecken gibt.

Der erste Schritt wäre eine Entkalkung des Gerätes. In der jeweiligen Betriebsanleitung des Gerätes sollte man sich daher über die Schritte der Entkalkung informieren. Es wird von vielen Herstellern empfohlen das Bügeleisen einmal im Monat zu entkalken, um lange Freude am Gerät zu haben.

Die Entkalkung funktioniert in der Regel schon durch Einstellen der höchsten Heizstufe. Sobald diese erreicht ist, sollte das Gerät ausgedampft werden. Aber auch spezielle Entkalker können benutzt werden.

Außerdem kann man die Bügelfläche mit einem Backofenreiniger sauber bekommen. Backofenreiniger in Form eines Sprays einfach aufsprühen und gründlich abwischen. Mit der Kraft der Zitrone kann dies ebenfalls gereinigt werden.

Der Wassertrank muss dringend gereinigt werden. Altes abgestandenes Wasser muss entfernt werden. Sollte der Wassertank herausnehmbar sein, so empfiehlt sich eine Reinigung im Geschirrspüler oder per Hand.

Bei eingebrannten Stoffresten sollte das Bügeleisen leicht erwärmt werden. Bitte nicht zu heiß! Danach können die Stoffreste ganz einfach entfernt werden. Dazu nimmt man einfach einen Radiergummi.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here