Bremsen beim Auto – mit oder ohne Kupplung?

Bremsen beim Auto - mit oder ohne Kupplung

Die Kupplung ist sehr empfindlich und der Austausch einer defekten Kupplung kann ganz schön ins Geld gehen, daher sollte man seine Kupplung möglichst immer schonen. Es wäre ratsam, wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug unterwegs sind, dass Sie beim Bremsen, wenn es nicht zwingend erforderlich ist, nicht die Kupplung betätigen und zudem, wenn Sie an eine Ampel heranfahren, auch hier, aber nur wenn Sie zum Stehen kommen, ebenfalls auskuppeln.

Kupplung – je nach Möglichkeit nicht betätigen

Die Kupplung wird meistens gar nicht so richtig wahr genommen, denn man haut die Gänge rein und beschwert sich dann schon mal, dass das Kuppeln sehr schwergängig ist und bereits in diesem Moment hat Ihre Kupplung gelitten.

Der Ausbau einer Kupplung ist sehr kompliziert und geht selbst Fachmännern nicht immer einfach von der Hand. Wer seine Kupplung schont und während jeder Fahrt bei jedem Bremsvorgang auf die Nutzung der Kupplung verzichtet hat länger etwas von dieser und kann unnötige Kosten vermeiden.

Die Kupplung nur beim Schalten und im Stehen betätigen

Bereits in der Fahrschule lernt der Fahrschüler, dass er, wenn der Verkehr es zulässt langsam an eine Ampel heran rollen sollte, dies möglichst im Gang, sodass dieser, wenn die Ampel plötzlich auf grün schaltet gleich weiterfahren kann.

Doch wenn der Fahrschüler an der Ampel zum Stehen kommt, so sollte er den Gang raus nehmen und somit auskuppeln. Ebenso ist dies der Fall, wenn man bremsen muss, hier ist es nicht immer notwendig zu bremsen und gleichzeitig die Kupplung zu betätigen, lassen Sie es einfach, wenn der Verkehr es nicht erfordert. Sicherlich werden Sie mit einer solchen Fahrweise länger etwas von Ihrer Kupplung haben und sparen sich unnötig hohe Reparaturkosten.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here