Brillenputztücher um Laptop-Monitor zu reinigen? – Aufklärung

Jeder kennt das Problem; irgendwann ist der Bildschirm des Laptops oder der Monitor so hochgradig verschmutzt, dass man kaum noch sieht was darauf passiert. Dafür gibt es diese klassischen Bildschirmreinigungstücher aus Mikrofaser. Sie sind trocken und daher vielseitig einsetzbar. Ohne jeglicher Gefahr für den Bildschirm verschwindet Staub und Schmutz. Aber was, wenn man ein solches Mikrofasertuch gerade nicht bei der Hand hat?

Eine Alternative sind Brillenputztücher. Sie sind sowohl in trockener Variante, als auch angefeuchtet mit leichtem Alkoholgehalt erhältlich. Die trockenen Tücher bestehen zumeist aus dem selben Material wie die Bildschirmreinigungstücher; aus Mikrofaser. Aber auch angefeuchtete Pads, wie jene von Mossilan, eignen sich zum Reinigen, vor allem bei hohem Verschmutzungsgrad. Da der Alkohol- bzw. Feuchtigkeitsgehalt so gering ist, geht dabei keinerlei negativer Einfluss auf das Gerät aus. Wer aber dennoch auf Nummer Sicher gehen möchte, dem steht der Kauf eines Bildschirmreinigers offen.

Dies sind Sprays mit feinstem Sprühnebel, der nicht in das innere des Gerätes eindringt, aber dennoch den verschmierten Bildschirm reinigt, sodass er aussieht wie neu. Ob das Mittel dabei direkt auf den Bildschirm oder zuerst auf das trockene (!) Tuch gesprüht wird, macht in diesem Fall keinen Unterschied. In leichten Kreisbewegungen mit mäßigem Druck aufgetragen verursacht das Mittel auch keinerlei Schlieren oder Flecken.

Summa summarum

Die empfehlenswerteste Variante ist jene mit einem trockenen Putztuch und einem Reinigungsspray für Monitore und Bildschirme jeder Art, da sie sehr anwendungssicher ist und das beste Ergebnis verspricht. Vor allem ist die Gefahr einer möglichen Unverträglichkeit auf der Haut wesentlich geringer.

Vorheriger ArtikelBrillenpass verloren – das kann man tun
Nächster ArtikelFeuchte Brillenputztücher schlecht für entspiegelte Gläser?

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here