Brockhaus online zitieren – darauf muss man achten

Zitate sind stets mit großer Vorsicht zu genießen, vor allem dann wenn es sich beispielsweise um öffentliche Aussagen von Politikern oder um Teilsequenzen aus veröffentlichten literarischen Werken handelt. Besonders bei der online Zitierung des Brockhaus ist auf sorgfältige Angabe der Quellen zu achten. Für gewöhnlich halten sich Personen, die Zitate daraus nennen, an ein gewisses Schema. Dieses beinhaltet in nachstehender Reihenfolge eben diese genannten Informationen:

  • Autor
  • Titel in Stichworten
  • das Sammelband (die Angabe inkludiert den Autor und den Titel)=
  • den Ort, um den es geht
  • den Verlag, der das Werk veröffentlicht hat
  • Stichwortdatum
  • URL bzw. Homepage
  • das Abrufdatum

Diese Empfehlung richtet sich nach den üblicherweise gebrauchten Zitierweisen sowie Richtlinien nach der DIN 1505-2 und hat dabei nur wenige besonders erwähnenswerte Unterschiede. Einer ist beispielsweise, dass es beim Stichwortdatum keinen einheitlichen bzw. festgelegten Drucklegungsstand aufweist. Empfohlen wird in diesem Fall bei der Datumsangabe den Eintrag am Ende des Beitragesunter „Zuletzt bearbeitet“.
Eine weitere Empfehlung – der Einfachheit halber – ist, dass anstatt der URL, die mitunter sehr lang sein kann, ersatzweise die Adresse der jeweiligen Enzyklopädie zu verwenden.

Der Übersicht und der Einfachkeit halber halten sich zitierende eines Brockhaus online an diese Vorgaben, da die jeweiligen Leser auf dieses Schema gedrillt sind und freie Zitate eventuell als verwirrend oder nicht zugehörig betrachten, und dem soll dadurch vorgebeugt werden. Die Reihenfolge der einzelnen Angaben ist – vor allem bei wissenschaftlichen Artikeln oder Prüfungsarbeiten im Studium – immens wichtig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here