Brötchen vom Vortag aufbacken – Anleitung & Tipps

Brötchen vom Vortag aufbacken

Brötchen gehören mittlerweile voll und ganz zur Esskultur in Deutschland und sind kaum mehr wegzudenken. Es gibt sie in einer großen Vielfalt und in verschiedenen Variationen. Doch kaum lagen die frischen, knackigen Brötchen einen Tag im Schrank, sind sie nicht mehr frisch, etwas trocken und in vielen Fällen nicht mehr genießbar. Dieser Artikel gibt eine Übersicht darüber, wie ältere Brötchen wieder knackig und frisch werden, indem sie für eine kurze Zeit nochmal aufgebacken werden.

Wie können die Brötchen nochmals aufgebacken werden?

Zuerst muss der Backofen auf eine Temperatur von ungefähr 100 Grad Celsius vorgeheizt werden. Die Temperatur kann natürlich etwas variieren, wobei die Art des Ofens auf “Umluft” gestellt werden sollte. Ist die Umluft-Einstellung nicht verfügbar, so kann auch Unter- oder Oberhitze ausgewählt werden. Ist der Backofen vorgeheizt, so werden die alten Brötchen auf einem Backblech mit ein wenig Milch oder Butter bepinselt.

Durch die Milch oder die Butter werden die Brötchen besonders goldbraun, denn das Auge isst für Gewöhnlich auch mit. Wer weder Milch noch Butter vorrätig hat, kann die Brötchen ebenso mit einfachem Wasser bestreichen und sie dann aufbacken. Nach ca. 10 Minuten im Ofen sind die Brötchen fertig und können verzehrt werden. Je nach Bräunungsgrad können die Brötchen dabei auch etwas länger im Ofen gelassen werden.
Es ist zu beachten, dass das Brötcheninnere recht heiß sein kann – hier sollten die Brötchen dann wenige Minuten abkühlen.

Welche Alternativen gibt es dabei?

Wer keinen Backofen besitzt oder nicht zu lange warten möchte, kann die Brötchen ebenso auf einem Toaster warm machen. In der Regel besitzt jeder Toaster auch einen Aufsatz für Brötchen. Die Brötchen können ebenfalls in einer Mikrowelle aufgewärmt werden. Hier sollten sie für ca. eine Minute bei 400 Watt gewärmt werden. Der Effekt ist zwar nicht derselbe, wie in einem Backofen, aber sehr gut vergleichbar, wenn es eine schnelle Variante sein soll.

Funktioniert das Aufbacken auch mit Brot und anderem Gebäck?

Das Aufbacken funktioniert selbstverständlich auch mit Brot oder anderem Gebäck. Grundsätzlich schmeckt Gebäck warm besser, da sich dabei die Geschmacksstoffe besser entfalten können. Mit dem Aufwärmen im Ofen kann dabei Gebäck wieder frischer werden. Sollte das Gebäck allerdings schon einige Tage alt sein, so funktioniert dies nicht mehr besonders gut. Hier können die Brötchen in ein nasses Handtuch gewickelt und zusammen mit dem nassen Handtuch in den Ofen gelegt werden. Durch die Feuchtigkeit werden die Brötchen wieder weich. Sollten sie allerdings auch nach dem Aufbacken noch hart bleiben, so können die harten Brötchen z.B. als Paniermehl verwendet werden, bevor sie weggeworfen werden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here