Buchvorstellung erstellen – Der richtige Aufbau & Tipps

Wer zum Beispiel in der Schule ein Buch vorstellen muss, sollte den Aufbau wissen, damit die Buchvorstellung auch wirklich gelingt. Im Folgenden wird der richtige Aufbau erklärt.

Was alles benötigen wird:

  • Ein Buch
  • Textkenntnis
  • Eine Meinung über das Buch
  • Das passende Buch für die Buchvorstellung aussuchen

Darf man das Buch für die Buchvorstellung selbst aussuchen, ist es ratsam ein Buch zu nehmen, dass einem selbst sehr gut gefällt. Der Grund dafür ist, dass man das Buch dann sehr gut kennt und den Inhalt und die Details zur Schreibweise weiß. Dadurch wird die Buchbesprechung und die Buchvorstellung deutlich erleichtert. Wer ein Buch vorstellt, dass er nicht kennt, muss es vorher gut durchlesen. An besonders erwähnenswerten Stellen können Zetteln mit Notizen geklebt werden.

Ein gelungener Aufbau einer Buchbesprechung

Für den Aufbau einer Buchbesprechung wird eine Einleitung geschrieben, in der steht, um welches Buch es sich handelt und von welchem Autor und aus welchem Jahr es ist. Die Buchbesprechung sollte eine kurze Wiedergabe der Handlung sein. Sprache und Spannungsbogen sollten enthalten sein.Anschließend wird beschrieben, ob die Geschichte des Buches gelungen ist und ob es stilistisch wertvoll ist. Es wird die Sprache bewertet, wie auch ob das Buch spannend ist. Alle Einzelheiten werden in der Buchvorstellung hervorgehoben. Zum Abschluss wird dein Urteil über das Buch abgegeben, welches aussagt, ob das Buch lesenswert ist oder nicht.

Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.
Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de
Geschäftsführer der Immocado UG (haftungsbeschränkt)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here