Bumerangferse selber stricken – Anleitung + Video

Beim Stricken kommt es immer auf einzelne Schritte an, welche genau ausgeführt werden sollten. Gerade wenn es darum geht, eine Bumerangferse zu erreichen, sollte immer auf die doppelte Masche gesetzt werden. Denn diese bietet nicht nur ausreichend Sicherheit, sondern macht das anschließende Stricken deutlich leichter. Natürlich geht das alles nur, wenn vorher schon ein Stück Stoff, also der Schaft vom Socken vorhanden ist.

Die vierte Nadel muss rechts beim Stricken verwendet werden, als auch die erste Nadel bis zur doppelten Masche. Allerdings sollte diese nicht zu Ende gestrickt werden, sondern dann gewendet werden. Jetzt geht es darum, das Gleiche zu wiederholen. Eine doppelte Masche sollte auch hierbei nicht fehlen dürfen. Schon auf den ersten Blick fällt auf, dass hierbei rundherum um den Sockenschaft gearbeitet wird. Nur so ist es anschließend leichter, für eine perfekte Bumerangferse sorgen zu können. Am besten geht alles, wenn immer hin und her gearbeitet wird, bis schließlich alle doppelten Maschen fertig geworden sind.

Wichtig ist auch zu wissen, dass sich die Anzahl der Maschen immer nach der Anzahl der Nadeln richtet, welche beim Stricken verwendet werden. Das kann auch eine gute Hilfe für Anfänger sein, welche zum ersten Mal sich an diese Aufgabe wagen. Pro Nadel werden 10 doppelte Maschen benötigt. Stimmt dies Ergebnis am Ende nicht, muss noch mal kontrolliert werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here