Bundesverdienstkreuz – kriegt man Geld vom Staat?

Viele Menschen fragen sich, ob man bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes eigentlich auch einen Geldbetrag erhält. Vielleicht einmalig oder jeden Monat für einen gewissen Zeitraum?

Dies ist leider mit einem klaren NEIN zu beantworten. Beim Bundesverdienstkreuz gibt es keinerlei finanzielle Unterstützung für die geehrten Menschen.

Was ist eigentlich das Bundesverdienstkreuz?

Theodor Heuss sagte 1951 einmal: „Er wird verliehen für Leistungen, die im Bereich der politischen, der wirtschaftlich-sozialen und der geistigen Arbeit dem Wiederaufbau des Vaterlandes dienten und soll eine Auszeichnung all derer bedeuten, deren Wirken zum friedlichen Aufstieg der Bundesrepublik Deutschland beiträgt.“

Das Bundesverdienstkreuz zählt zu den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Außerdem ist diese Auszeichnung als allgemeine Auszeichnung anzusehen.

So werden jedes Jahr viele Menschen mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Diese werden von Menschen vorgeschlagen. Die Staatskanzlei des Bundes prüft diese Vorschläge. Nach erfolgreicher Prüfung erhält man einen Orden und eine dazugehörige Urkunde. Die meisten Vorschläge kommen dabei von großen Behörden oder Verbänden.

Die Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz wird außerdem in verschiedene Stufen unterteilt. So werden beispielsweise alle Menschen bis zum 40. Lebensjahr nur mit der ersten Stufe oder maximal mit der zweiten Stufe ausgezeichnet. Die Verleihung wird meist von wichtigen Menschen im Bund oder Land durchgeführt. Nur selten führt der Bundespräsident selbst die Auszeichnung durch. Dieser händigt jedoch den Orden und die Urkunde aus.

Der Sinn des Bundesverdienstkreuzes liegt darin, dass andere Menschen auf die besonderen Leistungen anderer Menschen hingewiesen werden. Viele Menschen leisten täglich ganz besondere Leistungen, jedoch können diese nur ausgezeichnet werden, wenn andere Menschen den Vorschlag einreichen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here