Bundweite richtig messen – eine Anleitung + Video

Beim Jeanskauf wird häufig die Bundweite benötigt. Diesen Wert muss man versuchen auszumessen.

Utensilien zur Messung

Alles, was benötigt wird, um die Bundweite zu messen, ist eine gut passende Hose und ein Maßband. Alternativ funktionieren auch ein passender Gürtel und ein Maßband.

Die Bundweite messen

  • 1.Legen Sie die Hose auf eine gerade Fläche. Reißverschluss und Knopf müssen geschlossen sein, der Bund muss gerade liegen. Das Maßband wird nun in Höhe des Knopfes angelegt und von Rechts nach Links gemessen.
  • 2.Hosen aus Stretch sollten mit gezogenem Bund noch mal nachgemessen werden. Zwischen den beiden Werten der ersten und zweiten Messung nehmen Sie den Mittelwert.
  • 3.Beim Hosenkauf ist es wichtig zu sagen, ob Sie den einfachen oder den zweifachen Wert haben möchten. Der Zweifache Wert wird allerdings häufig mit dem Hüftumfang verwechselt.
  • 4.Die Bundweite ist niemals ein fester Wert. Je mehr Hosen Sie ausmessen, desto unterschiedlichere Werte werden Sie bekommen. Das hängt davon ab, wie hoch oder tief die jeweilige Hose sitzt.
  • 5.Auch mit einem Gürtel lässt sich die Bundweite ermitteln. Der Abstand zwischen der Gürtelschnalle und dem Loch, welches immer genutzt wird, ist hier entscheidend. Das daraus resultierende Ergebnis entspricht dem Wert einer zweifachen Messung.
  • 6.Um den Wert in Inch zu bekommen, nehmen Sie die Messung der Hose wie oben beschrieben vor und teilen diesen zweifachen Wert durch 2,54. Das Ergebnis ist die Weite in Inch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here