BWL: Was ist eine Eigenfinanzierung? – Erklärung, Beispiel, Definition

Ein Unternehmer kann zwischen verschiedenen Finanzierungsarten wählen, wobei im wesentlichen zwischen Eigen- und Fremdfinanzierung unterschieden werden kann.
Der entscheidende Unterschied zwischen den beiden Finanzierungsmöglichkeiten, ist die Rechtsposition der Kapitalgeber und die Herkunft der Geldmittel.

Bei der Eigenfinanzierung stammt das Kapital entweder von den beteiligten Gesellschaftern oder aus dem eigenen Unternehmen, wenn beispielsweise Gewinne in Rücklagen einbehalten worden sind. Wenn also die Finanzierungsquelle im eigenen Betrieb liegt, spricht man von der sogenannten Innenfinanzierung. Hier werden die Unternehmensgewinne nicht den Gesellschaftern ausgeschüttet, sondern wie zuvor genannt in Form Kapitalrücklagen innerhalb der Unternehmung einbehalten.
Leisten die Gesellschafter Kapitaleinlagen, ist dies die Form der Außenfinanzierung. Dabei ist es unerheblich, ob das Kapital durch die Gesellschafter finanziert wurde oder aus privaten Depots stammt. Je nachdem wie hoch die getätigte Einlage ist, kann sich die Machtpostion des Gesellschafters im Unternehmen verschieben.

Anhand des auf der Passivseite der Bilanz ausgewiesenen Eigenkapitals lässt sich erkennen, wie viel Kapital das Unternehmen selbst aufgebracht hat. Mittels der Eigenkapitalquote (Eigenkapital / Gesamtkapital) kann sich errechnen lassen, in welchem Umfang die Eigenfinanzierung in der Unternehmung ausgeprägt ist.

Die wesentlichen Merkmale der Eigenfinanzierung:

1. das Eigenkapital lässt sich oft schneller und unkomplizierter beschaffen, da Gesellschafter selbst an dem Erfolg des Unternehmens interessiert sind und die einbehalten Gewinne für Stabilität sorgen können
2. es gilt keine Befristung für die Nutzung des Kapitals und kann daher längerfristig einkalkuliert werden
3. es besteht keine Rückzahlungsverpflichtung und auch die Zinslast entfällt gegenüber einem fremden Kapitalgeber (Banken, Lieferanten etc.)
4. Die Eigenfinanzierung durch Gesellschafter ist lohnend, da diese an den Gewinnen/Verlusten beteiligt sind und somit direkt die Früchte aus ihrer Einlage ziehen können
5. Je höher die Kapitaleinlage des Gesellschafters ist, desto mehr stärkt dies seine Rechtsposition innerhalb des Unternehmens
6. das Risiko für Verluste ist durch die beschränkte Haftung (z.B. bei der GmbH) geringer
7. je höher das Eigenkapital ist, desto besser kann das Unternehmen mit einem Verlust umgehen

Die Vorteile der Eigenfinanzierung

1. wenn ein Unternehmen am Markt einen Verlust einfährt, ist es dennoch daran gebunden, seinen Kunden, Lieferanten und Geldgebern von außen die geforderten Leistungen zu erbringen – dies fällt leichter, wenn der Betrieb über ein hohes Eigenkapital verfügt und welches bei Marktschwankungen als finanzieller Puffer dienen kann
2. die Gefahr einer Insolvenz verringert sich, da keine Überschuldung mehr möglich ist, nachdem das meiste Kapital vom Betrieb selbst oder seinen Gesellschaftern zur Verfügung gestellt wird – somit besteht keine Rückzahlungsverpflichtung gegenüber Dritten
3. die Zahlungsunfähigkeit kann durch das Aussetzen von Gewinnausschüttungen vermieden werden, sodass das Unternehmen durch hohes Eigenkapital seine Liquidität behält
die Eigenfinanzierung stärkt die Unabhängigkeit des Unternehmens, da es nicht von fremden Geldgebern abhängig ist
4. sollte das Unternehmen doch in Konkurs gehen, kann das hohe Eigenkapital die Haftung der einzelnen Gesellschafter beschränken, da hieraus alle Gläubiger zum großen Teil bedient werden können

Die Nachteile der Eigenfinanzierung

1. wenn Gesellschafter ihr Kapital der Unternehmung zur Verfügung stellen, tun sie dies nicht ohne dafür eine Gegenleistung zu erhalten. Meist besteht diese aus einer Vergütung, die jedoch im Gegensatz zu den gezahlten Schuldzinsen an Bank und Co. nicht als Betriebsausgabe steuerlich berücksichtigt werden kann. Dies hat zur Folge, dass das Unternehmen eine höhere Steuerlast zu tragen hat
2. im Gegensatz zu den Zins- und Tilgungsraten ist die Zahlung an die Gesellschafter wesentlich teurer, denn diese lassen sich natürlich das Risiko, ihr Kapital zu verlieren, teuer bezahlen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here