BWL: Was ist eine Stammaktie? – Erklärung, Definition

Wenn ein Wertpapier Ausweis eines Stimmrechtes ist, spricht man von der sogenannten Stammaktie. Sie verbrieft also lediglich das Recht des Aktionärs, auf der Hauptversammlung des Unternehmens seine Stimme abgeben zu dürfen. Dabei steht jede Stammaktie für ein Stimmrecht und so besteht unter den Aktionären hinsichtlich dieser Aktienform vollkommene Gleichheit. Daher ist eine Stammaktie, die an ein Mehrstimmrecht gekoppelt ist, ist unwirksam.

Die Gleichheit erstreckt sich auch auf folgende Bereiche:

1. Der Anspruch auf Dividendenauszahlung bzw. Anteil am Jahresüberschuss der AG
2. Die Bezugsrechte (also Vorverkaufsrecht auf Neuaktien)
3. Die Anteile am Liquidationserlös (Barvermögen, welches nach Auflösung der Gesellschaft noch vorhanden ist)

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.