Start BWL Lernmaterial für Schüler & Studenten - Übersicht

BWL Lernmaterial für Schüler & Studenten - Übersicht

Du sitzt bereits einige Stunden an einer Hausarbeit und weißt nicht weiter?  Dann sind die Tipps von Uni 24 vielleicht die richtigen Tipps.  Die Informationen, die du auf der Webseite lesen wirst, sind praktisch wie beispielsweise einfache Tipps, wie die weltweiten Transaktionen auf verschiedene Konten am besten umzusetzen sind und wie beispielsweise der Aufbau der Kapitalwertmethode.

Uni 24 hat auf jeden Fall die richtigen Antworten

In übersichtlichen Themenabschnitten werden die Theorien und Kniffe der Betriebswirtschaftslehre zum lesen bereit gestellt und mit praktischen Informationen einfach dargelegt. Studenten und Schüler finden auf der Webseite die praxisnahen Informationen der Hochschulen - aktuell und relevant. Braucht ihr für ein bestimmtes Themengebiet neue Informationen, könnt ihr Uni 24 auch direkt anschreiben. Das Team von Uni 24 wird die richtigen Antworten innerhalb weniger Stunden auf der Webseite veröffentlichen. In der Rubrik BWL werden die wichtigen Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre beschrieben und nützliche Tipps beispielsweise auch für die eigene Buchhaltung gegeben. Ihr findet in dieser Kategorie momentan Themen rund um die eigene Steuernummer, die Handelsregisternummer, die Gewinnermittlung, die Portfolioanalyse und dem Produktlebenszyklus.

Wie ist BWL zu verstehen?

BWL steht für Betriebswirtschaftslehre und ist ein Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaften. Eine der wichtigen ökonomischen Theorien dieser Methode und Grundkonzept der Betriebswirtschaftslehre ist die Verknappung der Güter. Die Betriebsökonomie richtet den Blick von den einzelnen Betrieben auf die Märkte und die weltweiten Ereignisse. Die Problemstellungen der Betriebswirtschaft sollen am besten dar legen, was produziert werden soll, wenn ich nur bestimmte Ziele, Ressourcen und Märkte zur Auswahl habe Welche Märkte sind für Weine aus Südfrankreich besser geeignet als für die Weine aus dem Saarland? Diese wissenschaftliche Lehre nutzt Methoden, damit die internationale Märkte besser zu verstehen sind, Produktionsmethoden richtig funktionieren und die eigenen unternehmerischen Ideen am erfolgreichsten sind.

Uni-24.de Logo

BWL: Was ist eine Mezzanine-Finanzierung? – Erklärung, Beispiel

Aus sogenannte Zwischenfinanzierung werden Kapitalformen bezeichnet, die charakteristisch zwischen Eigen- und Fremdkapital liegen. Hierunter fallen Genussrechte und stille Beteiligungen. Es kommt auf das Finanzierungsinstrument...
Uni-24.de Logo

BWL: Was sind Fremdkapitalzinsen? – Erklärung, Beispiel

Zinsen, die für das Fremdkapital eines Unternehmens zu leisten sind, bezeichnet man als Fremdkapitalzinsen. Unter die Bezeichnung fallen Anleihen, Schuldscheindarlehen oder auch Zinsen für...
Uni-24.de Logo

BWL: Was ist ein Schuldscheindarlehen? – Erklärung, Beispiel

Es handelt sich bei Schuldscheindarlehen um sehr große Kredite, welche von sogenannten Kreditsammlern, wie Pensionskassen, Versicherungen oder Kreditinstitute gegeben werden. Es kommen große Kreditinstitute und...
Uni-24.de Logo

BWL: Was ist ein Lombardkredit? – Erklärung, Beispiel

Hierbei handelt es sich um einen kurzfristigen Kredit. Beim Lombardkredit werden keine beweglichen und am Markt handelbare Vermögenswerte verpfändet. Somit wird ein Gläubiger zum...
Uni-24.de Logo

BWL: Was ist ein Lieferantenkredit? – Erklärung, Beispiel

Wenn der Lieferant Kunden welcher die Lieferung erhalten eine Rechnung mit einem Zahlungsziel stellt, beispielsweise 14 Tage 2 % Skonto, 30 Tage netto, spricht...
Uni-24.de Logo

BWL: Sale-And-Lease-Back – was ist das? – Erklärung, Beispiel

Verkauft ein Unternehmen eigene Vermögenswerte des Anlagevermögens eine Leasinggesellschaft und least diese dann wieder zurück, spricht man von einem Sale-and-lease-back-Verfahren. Hier werden zunächst durch...
Uni-24.de Logo

BWL: Was ist Leasing? – Erklärung, Beispiel, Vor- & Nachteile

Der Geber überlässt beim Leasing als sogenannter rechtlicher Eigentümer dem Nehmer die Nutzung des Vermögensgegenstandes. Diesen bezeichnet man als Leasingobjekt. Das Leasingobjekt wird für...
Uni-24.de Logo

BWL: Was ist ein Kontokorrentkredit? – Erklärung, Beispiel

Hierbei handelt es sich um einen sogenannten Überziehungskredit oder auch Dispositionskredit. Dem Kunden wird demzufolge erlaubt, sein eigenes Bankkonto bis zu einem im Vorfeld...
Uni-24.de Logo

BWL: Was ist ein Gesellschafterdarlehen? – Erklärung, Beispiel

Bei einem Gesellschafterdarlehen geht es um eine ganz spezielle Darlehensform. Es handelt sich um ein Darlehen, das einer GmbH gewährt wird, seitens einem oder...
Uni-24.de Logo

Forfaitierung in BWL leicht erklärt – Beispiel, Merkmale, Vor- & Nachteile

Forfaitierung stellt nicht nur eine Form des Factorings dar, sondern auch eine spezielle Form der Exportfinanzierung. Der Begriff Forfaitierung steht für den Verkauf von...
Uni-24.de Logo

Reverse Factoring in BWL leicht erklärt + Beispiel

Beim Reverse Factoring verkauft nicht etwa das Unternehmen in der Rolle als der Lieferant die Forderungen gegenüber den eigenen Kunden an das Institut, sondern...
Uni-24.de Logo

Factoring in BWL leicht erklärt + Beispiel / Berechnung

Der Factoringnehmer verkauft beim sogenannten Factoring seine Forderungen an einen Factor. Nur so erhält das Unternehmen eher durch den Finanzierungseffekt. Das Unternehmen muss nicht...
Uni-24.de Logo

BWL: Was ist ein Dokumentenakkreditiv? – Erklärung, Beispiel

Dienlich für Finanzierungen, Sicherung von Ausfuhren und Abwicklungen von Zahlungen sind Dokumentenakkreditive. Diese sichern den Exporteur ab. So ist abgesichert, dass die Zahlung für...
Uni-24.de Logo

BWL: Was ist ein Diskontkredit / Wechselkredit? – Erklärung, Beispiel

Bei dieser Kreditvariante wird ein Wechsel beliehen. Man spricht hierbei auch vom Zahlungsversprechen. Mit einem Wechselkredit oder Wechseldiskontkredit wird eine kurzfristige Finanzierung möglich. Beispiel Diskontkredit Der Wechselkredit...
Uni-24.de Logo

BWL: Was ist ein Realkredit? – Erklärung, Beispiel

Bei Realkrediten erfolgt im Gegensatz zu Personalkrediten die Sicherung nicht allein durch die Bonität. Die dringliche Sicherung erfolgt hierbei durch Immobilien. Es handelt sich bei...
Uni-24.de Logo

BWL: Was ist ein Personalkredit? – Erklärung, Beispiel

Kann der Kreditnehmer seine Kreditwürdigkeit nachweisen, gewährt die Bank einen sogenannten Personalkredit. Der Lieferantenkredit, wie auch der Kontokorrentkredit sind zwei Beispiele für den Personalkredit....
Uni-24.de Logo

BWL: Feste Tilgungsrate bei einem Darlehen – Erklärung, Beispiel

Ein Darlehen mit fester Tilgungsrate wird als Abzahlungsdarlehen oder Tilgungsdarlehen bezeichnet. Hierbei wird gleichbleibend eine festgesetzte Tilgungsrate beglichen. Die Zahlungen der Zinsen werden im...
Uni-24.de Logo

BWL: Endfällig Tilgung bei einem Darlehen – Erklärung, Beispiel

Hierbei handelt es sich um ein Fälligkeitsdarlehen oder ein Endfälliges Darlehen, bei dem die Tilgung endfällig in einem Betrag zum Ende der Laufzeit gezahlt...
Uni-24.de Logo

BWL: Was ist ein Annuitätendarlehen? – Erklärung, Beispiel

In diesem Fall erfolgen immer die gleich hohen Zahlungen jährlich, die wiederum einen Tilgungs- und Zinsanteil haben. Der Zinsanteil nimmt während der Laufzeit ab....
Uni-24.de Logo

BWL: Was ist ein Bankkredit? – Erklärung, Beispiel

Diese Kredite können unterschiedlich vereinbart werden. Zwischen dem Kreditgeber und dem Unternehmen werden unterschiedliche Parameter vereinbart. Diese sind in der Regel die Laufzeit, weiter...
Uni-24.de Logo

BWL: Was ist ein Avalkredit? – Erklärung, Beispiel

Bei dieser Variante erfolgt keine Auszahlung eines Geldbetrages an den Avalnehmer. Er bekommt vielmehr eine Bürgschaft ausgehändigt oder eine sogenannte Garantiezusage von einer Bank....
Uni-24.de Logo

BWL: Asset Backed Securities (ABS) – Erklärung, Beispiel

Hierbei werden Rechte beispielsweise aus Forderungen oder auch aus anderen Zahlungsansprüchen verbrieft. Die Verbriefung erfolgt zum Beispiel in Form von handelbaren Wertpapieren. Im Grunde...
Uni-24.de Logo

BWL: Was sind Anzahlungen von Kunden? – Erklärung, Beispiel

Der Kundenkredit wird auch als Anzahlung von Kunden bezeichnet. Wenn ein Kunde auf von ihm selbst getätigte Bestellungen, eine Anzahlung vor Fertigstellung leistet, dann...
Uni-24.de Logo

BWL: Was ist eine Duration? – Erklärung, Berechnung & Beispiel

Hierbei geht es um die sogenannte Kapitalbindungsdauer einer bestimmten Geldanlage. Die durchschnittliche Kapitalbindungsdauer wird auch als Duration bezeichnet. Um die Kapitalbindungsdauer berechnen zu können, werden...
Uni-24.de Logo

BWL: Zerobond / Nullcouponanleihe – was ist das? – Erklärung

Eine Nullcouponanleihe, die auch als Zerobond bezeichnet wird, hat eine Besonderheit. Diese besteht darin, dass beim Zerobond keine Zinszahlung während der gesamten Laufzeit der...
Uni-24.de Logo

BWL: Namensschuldverschreibung – Erklärung, Beispiel

Ein Beispiel für eine Namensschuldverschreibung ist ein ganz herkömmlicher Sparbrief. Die Namensschuldverschreibung ist immer auf den Namen des Gläubigers ausgestellt. Es können demzufolge nur...
Uni-24.de Logo

BWL: Floating Rate Note – Erklärung & Beispiel

Floating Rate Note werden umgangssprachlich auch Floater genannt. Sie stehen für eine gesonderte Form der Anleihe. Bei dieser Sonderform einer Anleihe ist der Zins variabel...
Uni-24.de Logo

BWL: Was ist ein Commercial Paper? – Erklärung, Beispiel

Der Zeitraum für diese Art von Schuldverschreibung beträgt wenige Tage bis einem Jahr. Commercial Paper sind Schuldverschreibungen für eine kurze Finanzierung, welche in der...
Uni-24.de Logo

BWL: Was sind Anleihen? – Erklärung, Beispiele

Verzinsliche Wertpapiere werden als Schuldverschreibungen oder Anleihen bezeichnet. Anleihen umfassen große Volumina und dienen als Fremdfinanzierung. Diese können mittelfristig bis langfristig befristet sein. Ausschlaggebend...
Uni-24.de Logo

BWL: Was ist eine Fremdfinanzierung? – Erklärung, Beispiele

Nach der Rechtsstellung der unterschiedlichen Kapitalgeber wird in Fremdfinanzierung und in Eigenfinanzierung unterschieden, wenn ein Unternehmen finanziert werden muss. Es handelt sich bei der...