Cookies im Safari auf dem iPad löschen

Cookies sind ein lästiges Werkzeug der Werbeindustrie und vielen Internetnutzern sind sie ein Dorn im Auge. Während manche es bevorzugen diese zuzulassen, um passende Werbeeinblendungen zu sehen oder andere Vorteile zu haben, gibt es auch Nutzer, die Cookies am liebsten verbieten würden. Wenn man eine Webseite mit seinem iPad über den Safari-Browser besucht, dann kann es passieren, dass die Webseite ein Cookie bei dem Besucher hinterlässt, mit dessen Hilfe man viele Daten über den Nutzer weitergeben kann. In diesem Artikel wird erklärt, wie man seine Cookies auf dem iPad löschen kann und diese auch so deaktivieren kann, dass sie nicht mehr gespeichert werden können.Um die Cookies des Safari-Browsers auf dem iPad zu löschen begibt man sich in die „Einstellungen„. Da drin öffnet man im linken Menü den Punkt „Safari„. Nun erscheint folgendes Bild:
Cookies löschen

Nun gibt es auf der rechten Seite den Punkt „Cookies und Daten löschen„. Sobald man darauf klickt werden alle Cookies und Daten vom Safari-Browser entfernt. Wenn man auch in Zukunft nicht mehr möchte, dass der Browser diese speichert, dann gibt es noch die Einstellung dafür. Man kann sie erlauben oder verbieten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here