Corporate-Identity in BWL leicht erklärt + Beispiel

Die Corporate Identity, bei der es um die Identität eines Unternehmens geht, lässt sich in zwei Bereiche einteilen. Zum einen geht es um eine beständige Haltung, den Stil, kurz die Kultur eines Unternehmens und dessen Verhaltensweisen gegenüber Kunden, Zulieferern, Mitarbeitern, Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit.

Die Kommunikation bzw. Kommunikationsstrategie eines Unternehmens ist dabei ebenfalls ein wichtiger Bestandteil und bezieht sich auf die Informationen, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden in Form von sozialen Medien, Vorträgen, Geschäftsberichten und Informationen, die die Presse bekommt.

Zum anderen bildet sich die Identität eines Unternehmens durch die äußere Gestaltung, die dem Unternehmen einen Wiedererkennungswert gibt wie die Mitarbeiteruniformen, Farbe und Inschrift bzw. Farben des Unternehmens. Das wichtigste ist jedoch das Markenzeichen eines Unternehmens.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here