Darknet Adressen: mit Grams zur dunklen Seite des Internets

Mit der Suchmaschine ,,Google“, werden alle gewöhnlichen Adressen im Internet durch sucht und gefunden. Die Suchmaschine ,,Grams“ verwendet für die Suche den Tor-Browser und finde damit alle Adressen der dunklen Seite des Internets. Rein optisch gesehen, zeigt sich kein unterschied bei der Suchmaschinen. Jeder können durch die zweitere Links gefunden werden, welche auf Seiten mit Drogen- und Waffenhandel, den Handel geklauter Kreditkarte sowie illegale Dienstleistungen verweisen. Optisch wurde Grams absichtlich nach dem Vorbild von Google die sein, um den Nutzern einen einfachen Umgang zu bieten. Einige Unterschiede sind jedoch zu finden.

Das Tor-Netzwerk

Um zu der Suchmaschine Grams zu gelangen, reicht keine herkömmliche URL. Dessen muss man von dem so genannten Tor-Netzwerk Gebrauch machen. dies wiederum ist in dem so genannten Tor-Browser-Paket erhältlich. Dieser Browser ermöglicht es Ihnen dann sowohl das normale als auch das sogenannte ,,Deep Web““ zu durchforsten. Um den Standort des Rechners nicht finden zu können, findet die Suche über verschiedene Zwischenserver statt.

Die Gefahr befindet Nutzung

Mit Grams kann das schwer zugängliche ,,Dark Web“ durchsucht werden. Auch wenn Sie nicht Vorhaben irgendwelche Dienstleistungen oder Artikel zu erwerben und somit nur aus ,,Neugierde““ suchen wollen, ist davon abzuraten. Der Grund dafür ist, dass bei der Suche Daten im Cache Ihres Browsers gespeichert werden. Gelangen Sie auf eine Seite mit illegalem Material und wird diese dann auf Ihrem Browser gespeichert, kann dies allein bereits für eine Anzeige ausreichen.

Die einzige Möglichkeit für eine wirklich anonyme Suche ist ein VPN-Dienst. Den Vorteil, dass keinerlei Daten während der Suche gespeichert werden. Einer dieser Dienste ist beispielsweise CyberGhost 5 Premium Plus. Bei der kostenpflichtigen Version, gibt es für Sie keinerlei Einschränkungen während der Nutzung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here