Das Haushaltsdefizit in VWL leicht erklärt + Beispiel

Von einem Haushaltsdefizit spricht man in der Volkswirtschaft dann, wenn ein Staat sich am Ende eines Jahres verschuldet hat. Sind die öffentlichen Ausgaben des Staates größer als dessen Einnahmen, so bezeichnet man dies als Haushaltsdefizit. Um dieses negative Saldo wieder auszugleichen, muss der Staat in der Regel Kredite aufnehmen, sich also weiter verschulden, um dieses Defizit zumindest auszugleichen. Eine andere Möglichkeit der erneuten Aufnahme finanzieller Mittel, wäre eine Erhöhung der Steuern. Im Gegenzug spricht man bei einem positiven Saldo am Jahresende von einem Haushaltsüberschuss. Der Staat hat mehr Geld zur Verfügung und kann dieses in öffentliche Interessen investieren.

Was kann der Staat tun um den Haushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen?

Das Stichwort hier ist “Haushaltskonsolidierung”. Hierunter werden alle Maßnahmen zusammengefasst, die zum Ziel haben das Defizit wieder auszugleichen. Dabei unterscheidet man zwischen einem kurzfristigen und einem langfristigen Ziel. Langfristig sollen die Schulden komplett abgebaut werden, während kurzfristig keine weiteren Schulden aufgenommen werden sollten.

Wie bereits angesprochen können diese Konsolidierungsmaßnahmen durch Steuer-, Beitrags- oder Gebührenerhöhungen angestoßen werden. Um weitere Ausgaben zu vermeiden kann der Staat auch Kosten senken und öffentliche Einrichtungen schließen oder Fördermaßnahmen kürzen. Auch werden gerade in vielen staatlich geführten Bereichen Privatisierungsmaßnahmen eingesetzt, wie beispielsweise bei der Wasserversorgung.

Diese Konsolidierungsmaßnahmen sind rechtlich vorgeschrieben und dienen der Generationengerechtigkeit.

Was bedeutet Generationengerechtigkeit in diesem Zusammenhang?

Defizite, Staatschulden und Umwelteinflüsse betreffen immer die nächste Generation. Eine Volkswirtshaft sollte nie auf Kosten ihrer Nachkommen über ihre Verhältnisse leben. Dies kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass die nächsten Generationen auf ein enormes Stück Lebensqualität verzichten müssen und beispielsweise Rentenkürzungen oder Fördergelder gestrichen werden. Theoretisch ist diese Maßnahme einfacher umzusetzen als in der Praxis.

Auch interessant:  Was bedeutet US Gaap? - Erklärung & Beispiel

Welche Konsequenzen können bei zu hohen Defiziten folgen?

Gerade die Kommunen in Deutschland verzeichnen häufig sehr hohe Defizite. Um diese zu reduzieren sollen die Kommunen Haushaltssicherungskonzepte vorlegen, damit diese Defizite schrumpfen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here