Datenbankmanagementsystem in VWL leicht erklärt + Beispiel

Bei Datenbankmanagementsystemen handelt es sich um Rechnersysteme, die dazu dienen, Daten zu erfassen, zu speichern, zu pflegen, zu verarbeiten, zu analysieren und zu visualisieren. Es setzt sich zusammen aus Software und Datenbank, die gemeinsam ein Informationssystem bilden. Das Ziel eines solchen Systems ist die Veranschaulichung und Verknüpfung unternehmensbezogener Daten.

Zu beachten sind dabei gesetzliche Vorschriften wie z.B. Aufbewahrungsfristen. So sollte die Verfügbarkeit von Umsatzdaten bis zu 10 Jahre später gewährleistet sein – selbst wenn es im Lauf der Zeit zu einer Erneuerung oder Reparatur des Computersystems kommt.

Die Hauptfunktionen eines Datenbankmanagementsystems:

  • Herstellung von Schnittstellen zwischen Daten, die bei einzelnen Transaktionen anfallen, und Bestandsdaten wie z.B. Kundendaten
  • Gewährleistung eines Berechtigungsmanagementsystems, sodass nur berechtigte Mitarbeiter, Zugriff auf bestimmte Daten haben und die Grundsätze des Datenschutzes eingehalten werden
  • Zusammenführung aller unternehmensbezogenen Daten zu Planungs- und Prognosezwecken
  • Sicherung von Integrität, Eindeutigkeit und Vollständigkeit der Daten

Auf diese Weise wird es möglich, alle Vorgänge und Prozesse im Unternehmen sicher zuzuordnen. Nur derjenige erhält Zugriff, der auch über entsprechende Berechtigungen verfügt. Bei der Eingabe der Daten ist auf eine korrekte, klare und komplette Erfassung zu achten. Auf Basis der erfassten Daten sind bessere Zukunftsprognosen möglich, sodass eine optimale Planung erfolgen kann. Das trägt zum Unternehmenserfolg bei.

Das Wichtigste zum Thema Datenbankmanagementsystem:

  • Datenbankmanagementsysteme dienen zur Übersicht und Sicherung unternehmensbezogener Daten
  • Zwischen Daten müssen Schnittstellen hergestellt werden und ein abteilungsübergreifender Zugriff auf die Gesamtdaten sollte gewährleistet sein, wobei die Berechtigungen einzelner Mitarbeiter zu beachten sind
  • Da es im Lauf der Zeit zu einer Erneuerung des Rechnersystems kommen kann, sollte eine plattformübergreifend nutzbare Sprache zur Programmierung verwendet werden, um einem unwiederbringlichen Verlust der Daten vorzubeugen

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here