Depot in VWL leicht erklärt + Beispiel

Bei einem Depot handelt es sich um einen Aufbewahrungsort für Wertpapiere und Wertgegenstände. In der Regel befindet es sich bei Banken. Dort können Depots gegen Zahlung einer Gebühr angelegt werden. Auch die Verwaltung des Kontos übernimmt die Bank. Über das Wertpapierdepot werden Transaktionen wie Kauf, Verkauf oder Übertragung von Wertpapieren abgewickelt.

Arten von Wertpapierdepots

Klassisch werden im Wertpapierdepot Wertpapiere physisch aufbewahrt und verwaltet. In der heutigen Zeit gibt es jedoch auch die Möglichkeit Online-Depots anzulegen und sich am Computer eine Übersicht über die Werte anzeigen zu lassen.

Dementsprechend lassen sich verschiedene Arten von Wertpapierdepots unterschieden. So gibt es offene und geschlossene Depots. Offene Depots sind dadurch gekennzeichnet, dass Informationen über den Inhalt der Bank frei zur Verfügung stehen. Fakten wie Nennbeträge, Stückzahl, etc. sind der Bank bekannt. Die Bankberater übernehmen sowohl Aufbewahrung als auch Verwaltung. Bei geschlossenen Depots ist dies nicht der Fall: Banken übernehmen bei dieser Art von Depot nur die Verwahrung.

Arten der Verwahrung

Auch in Bezug auf die Verwahrungsart gibt es Unterschiede. Es kann sich um Sammeldepots (Girosammelverwahrung) oder Streifbandverwahrung handeln.

Sammeldepots stellen die Regel dar und sind dadurch gekennzeichnet, dass im Depot Wertpapiere von allen Depotinhabern gesammelt und gemeinsam verwahrt werden. Dadurch werden Distanzen verkürzt und der physische Austausch der Wertpapiere bei Kauf oder Verkauf vereinfacht.

Der Name Streifbandverwahrung ergibt sich aufgrund einer Papierschleife, dem sogenannten Streifband, das bei diesem Verfahren genutzt wird, um Wertpapiere individuell einem Hinterleger zuzuordnen. Dadurch wird eine Ausgabe an exakt dem Menschen möglich, der sie dort hinterlegt hat. Dabei handelt es sich um die Luxusvariante der Verwahrung.

Auch interessant:  Abfindung in VWL leicht erklärt + Beispiel

Wichtige Fakten zum Thema Depot:

  • Bei einem Depot handelt es sich um einen Aufbewahrungsort für Wertpapiere und Wertgegenstände
  • Ihr Zweck ist Abwicklung von Wertpapiergeschäften wie Kauf, Verkauf oder Übertragung
  • Es gibt zwei Arten von Depots: offene und geschlossene Depots
  • Eine neue Möglichkeit der Verwahrung sind Online-Depots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here