Der Fänger im Roggen – Inhaltsangabe / Zusammenfassung

Es handelt sich um das Buch: „Der Fänger im Roggen“ ein Roman über das Erwachsenwerden dessen 17. Auflage 2004 in deutscher Sprache erschien und der von Jerome David Salinger geschrieben ist. Es spielt in der Gegenwart.

Dies ist ein tolles Buch, welches beschreibt, wie ein Jugendlicher vom aufsässigen Teeny zum verantwortungsvollen Erwachsenen wird. Welche Gefühle er dabei erlebt und wie er zuerst versucht, Kind zu bleiben, bis er durch seine kleine Schwester versteht was Erwachsen sein bedeutet.

Ein Unglück kommt selten allein

Holden Caulfield ist 16 Jahre alt. Gerade läuft alles in seinem Leben schief. Er wird von der Schule fliegen. Dies ist nicht sein erstes Mal, er wird zum vierten Mal von der Schule fliegen, weil er es nicht geschafft hat in vier von fünf Fächern die nötige Leistung zu bringen. Zudem ist Holden der Manager des Fechtteams. In diesem Bereich läuft es ebenfalls nicht gut, denn er hat die gesamte Ausrüstung seines Teams in der U-Bahn vergessen. Dadurch konnte sein Team nicht wie geplant teilnehmen. Heute ist Samstag und Holden hat sich in sein Zimmer zurückgezogen und will ein Buch lesen. Da wird er von Stradlater gestört. Stradlater bewohnt das Zimmer neben ihm. Er möchte sich eine Jacke ausleihen, da er ein Date mit Jane Gallagher hat. Das passt dazu, dass gerade nichts ordentlich läuft, denn Jane ist Holdens heimliche Liebe. Er verleiht seine Jacke trotzdem. Außerdem lässt er sich von Stradlater überreden einen Aufsatz für ihn zu schreiben. Holden macht mit Ackley einen Ausflug in die Stadt. Wieder im Internat angekommen, setzt er sich hin und beginnt mit dem Aufsatz.

Raus aus dem Internat

Der Aufsatz den Holden in Stradlaters Namen schreibt, dreht sich um den Baseball-Handschuh seines Bruders Allie . Allie ist tot. Er verstarb an Leukämie . Stradlater kommt von seiner Verabredung und will Holden von seinem Rendez-vous erzählen. Dazu kommt es nicht, Holden zerreißt den geschriebenen Aufsatz, was zu einem Streit zwischen den beiden führt. Holden behält aus diesem Streit eine gebrochene Nase zurück. So beschließt Holden, das Internat frühzeitig zu verlassen und sich noch bis Mittwoch in New York aufzuhalten. Auf diese Weise sollen seine Eltern nicht aufmerksam werden.

Die Ankunft in New York

Nun steht Holden am Bahnhof in Manhatten und überlegt, wie es weitergehen soll. Vielleicht Kontakt aufnehmen mit seiner geliebten Schwester Phoebe aufnehmen. Nein dafür ist es schon zu spät und Phoebe ist erst zehn Jahre alt. So fällt die Entscheidung auf das Edmont Hotel. Hier scheckt Holden ein. Er trifft auf Faith Cavendish, eine ehemalige Stripperin, die er zu einen Drink einladen will. Faith lehnt ab und so bleiben Holden nur drei Touristen in der Hotelbar, welche sich allerdings dümmlich aufführen. Da überlegt er sich etwas anderes und besucht den Nachtclub von Ernie. Es ist ein gutbesuchter Club, aber trotzdem hält ihn es dort nicht lange, denn er trifft auf die D. B., die Ex-Freundin seines Bruders. Er findet keine Alternative und geht zurück ins Hotel. Im Lift trifft er Maurice, den Liftboy. Er bietet an, sich mit Sunny zu vergnügen, wobei Sunny eine Prostituierte ist. Holden schafft es nicht, mit Sunny eine romantische Stimmung zu erzeugen. So behauptet er, dass er vor kurzem im Intimbereich operiert wurde und dadurch nicht mit ihr schlafen kann. Sunny ist beleidigt und geht. Nach kurzem ist sie mit Maurice wieder da und verlangt nun das Doppelte des vereinbarten Preises. Holden sieht keinen Ausweg, er bezahlt und geht in Bett.

Treffen mit einer Mitschülerin

Es ist Sonntag. Holden bringt sein Gepäck in einem Schließfach des Bahnhofs unter. Hier unterhält er sich mit zwei Nonnen. Dann besucht er das Naturhistorische Museum und trifft um 14 Uhr seine Mitschülerin Sally Hayes. Sie gehen zusammen ins Theater. Eigentlich findet Holden Sally gekünstelt und unnatürlich und er mag sie nicht gerne. Trotzdem gehen die beiden zusammen anschließend zum Eislaufen. Als sie eine Pause machen weint er sich bei ihr aus. Dann hat er die Idee mit Sally die Stadt zu verlassen. Sally findet seinen Vorschlag verrückt. Darauf hin sagt er Sally die Meinung und verlässt die Eisbahn.

Das Treffen mit Phoebe

Holden träumt immer noch von einer Verabredung mit seiner großen Liebe Jane. Nach mehreren erfolglosen Versuchen geht er in eine Bar und betrinkt sich. Für die kommende Nacht hat er keine Übernachtungsmöglichkeit. Da beschließt er, nach Hause zu gehen. Er schleicht sich in die Wohnung. Dort trifft er Phoebe und erfährt, dass seine Eltern nicht zu Hause sind. Obwohl seine Schwester noch sehr jung ist, merkt sie schnell, dass ihren Bruder etwas bedrückt. Also erzählt er ihr, dass er von der Schule geflogen ist. Seine Schwester fragt ihn, was er gerne macht oder mag. Diese Frage kann er seiner Schwester nicht beantworten. Dann hört er die Eltern kommen und schleicht sich unbemerkt aus dem Haus.

Zwischenstopp bei Lehrer Antolini

Holden hat die Idee einen ehemaligen Lehrer Antolini aufzusuchen. Antolini nimmt ihn freundlich bei sich auf. Antolini versucht, ihn zu überzeugen, dass er einen Schulabschluss benötigt und eine Ausbildung viele Vorteile hat. Holden ist allerdings sehr müde und kann sich nicht gut am Gespräch beteiligen und ihm ebenfalls nicht gut folgen. Schnell geht er schlafen. Antolini wacht väterlich über seinen Schlaf und streicht ihm über den Kopf. Holdem deutet diese Geste als sexuelle Annäherung. Das Ergenis ist die Flucht aus der Wohnung.

Pheobe holt Holdem aus seinem Tief

Holdem ist am nächsten Morgen immer noch ganz durcheinander von den Erlebnissen der Nacht. Er will nie mehr in die Schule oder nach Hause. Er will in Richtung Westen trampen. Bevor er geht, will er sich von Phoebe verabschieden und macht ein Treffen aus. Als Phoebe kommt, hat sie einen Koffer dabei und will ihren Bruder begleiten. Davon ist Holdem nicht begeistert und will sie nicht mitnehmen. Phoebe beginnt zu weinen und spricht nicht mit Holden. Aber sie weicht nicht von Holden Seite. Plötzlich finden die beiden sich an Phoebes Lieblingskarussell wieder. Nun verspricht Holden seiner kleinen Schwester sie nicht allein zu lassen. Sie wird ruhig, fährt mit dem Karussell und ist total glücklich. Dieses Glück springt von Phoebe zu Holden über.

Charakteranalyse

Sieht man sich die Bedeutung des Namens des Hauptdarstellers an, so findet man heraus, dass er so viel bedeutet, wie an der Kindheit festhalten zu wollen. Holden teilt alle Menschen, auf die er trifft, in „phonies“ und „unphonies“ ein. Phonies sind verlogen und affektiert, unphonies sind mitleidvoll und nett. Da Erwachsene Vorschriften machen, die Holden oft nicht gefallen, sind es für ihn grundsätzlich phonies. Dies spiegelt Holdens Ablehnung gegen alles, was mit Erwachsenen zu tun hat wieder. Wichtige Personen für Holden sind Jane, seine heimliche Liebe, seine kleine Schwester Phoebe und sein verstorbener Bruder Allie. Dabei hat Phoebe die wichtigste Rolle, denn sie hilft ihrem Bruder bei einem wichtigen Entwicklungsschritt, hin zum Erwachsen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere