Der Relaunch in VWL leicht erklärt + Beispiel

Der Relaunch ist einer Maßnahme gleichzusetzen, mit der man versucht, den Produktelebenszyklus zu maximieren. Hierbei wird ein Produkt meist in einigen Punkten modifiziert, bevor es in einer neuen Form wieder auf den Markt gebracht wird.
So erhofft sich ein Unternehmen, einem potenziellen Absatzrückgang entgegenzuwirken. Mittels neuer Reize sollen Kunden animiert werden, dieses Produkt auch weiterhin zu kaufen. Neben der Lebenszyklusverlängerung kann hier der Relaunch auch wegen anderer Faktoren nötig sein. Rechtliche Problemstellungen bzw. ein geänderter Kundengeschmack können ebenso Probleme, aufgrund eines Relaunchs behoben werden.

Der Relaunch im Internet

Neben der Produktenanpassung ist ein Relaunch ein beliebtes Internetmittel. Es bezeichnet hier eine grundlegende Überarbeitung der Webseite, die sich nach der Überarbeitung in einem neuen Design und ggf. auch neuen Features präsentiert. Der Relaunch ist im Webangebot notwendig, da sich technische Mittel bei Internetanwendungen ständig weiterentwickeln.

Keine Erfolgsgarantie

Der Relaunch garantiert jedoch keinen Erfolg. Es gelingt aber meist ältere Kunden wieder zu motivieren und auch neue Kunden wieder zu gewinnen, trotz dessen gibt es auch immer eine größere Personengruppen, die Modifikationen in jeglicher Hinsicht ablehnen. Deshalb beinhaltet der Relaunch auch ein gewisses Risiko. Vor allem ein Relaunch von einer Webseite sollte sorgfältig geplant werden.
Hohe Ablehnungsraten führen unter Umständen zu Besucherverlusten und können einen negativen Verlauf nach sich ziehen.

Der Relaunch in der Zusammenfassung

• Variante um den Produktlebenszyklus zu verlängern
• Beliebtes Internetmittel, um Webangebote zu modifizieren
• Birgt jedoch Risiken sollte Nutzer bzw. Kunden diese Änderungen ablehnen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here