Was sind Devisen in VWL leicht erklärt + Beispiel

Der Begriff Devisen hat mehrere Bedeutungen. Einerseits wird er als Bezeichnung für Forderungen genutzt, die auf fremde Währungen lauten (z.B. Schecks und Wechsel). Andererseits wird damit auch täglich fälliges Bankguthaben bzw. Kapital bei ausländischen Kreditinstituten bezeichnet.

Im Allgemeinen bezieht sich der Begriff auf Zahlungsmittel in fremdländischer Währung. Diese dürfen nicht in die Kategorie Sorten fallen. Sorten werden dem Bargeld zugeordnet und als gesetzliche Zahlungsmittel angesehen, können aber durch Einzahlung auf ein Konto in Landeswährung in Devisen umgewandelt werden.

Wie werden Devisenkurse gebildet?

Devisen sind handelbar. Früher fand dieser Handel an Devisenbörsen statt. Seit der Einführung des Euro wird dazu die „EuroFX“ herangezogen, der 17 Institute angehören. Diese legen gegen 13.00 Uhr die Mittelwerte ihrer Wechselkurse fest. Die Halter von Devisen haben das Recht, Heimatwährung in Fremdwährungen umzutauschen. Dazu werden Währungspaare wie EUR/USD gebildet. Für die Notierung des Börsenkurses gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Mengennotierung: gibt Auskunft darüber, wie viele Einheiten der Fremdwährung pro Einheit der Inlandswährung erworben werden können z.B. 1 Euro = 1,1441 Dollar
  • Preisnotierung: gibt Auskunft über die Einheiten inländischer Währung, die man investieren muss, um Einheiten der Fremdwährung zu erhalten z.B. 1 Dollar = 0,8767 Euro

Der Wechselkurs unterliegt durch Veränderungen des Austauschverhältnisses ständigen Veränderungen. Seine Höhe ist abhängig von einer Vielzahl von Einflussfaktoren. Grundsätzlich gilt, dass die Währungen wirtschaftlich starker Nationen ebenfalls stark sind. Weitere Einflussfaktoren sind die Preisstabilität, die Zinspolitik der jeweiligen Zentralbank und die politische Lage in dem Land. Je besser das Land in all diesen Bereichen aufgestellt ist, desto größere Summen an Fremdwährung erhalten die Inhaber der landeseigenen Währung im Zuge des Austauschs.

Wirtschaftliche Bedeutung von Devisen

Devisenreserven sind ein Indikator für eine gute wirtschaftliche Position des jeweiligen Inhabers bzw. Inhaberstaates. Bei Staaten sind sie ein Indikator für eine hohe Wirtschaftskraft und finanzpolitische Stabilität. Sie ergeben sich dadurch, dass die Exporte die Importe übersteigen. Auch für Unternehmen sind Devisen von großer Bedeutung. Um eine Niederlassung in den USA oder China zu eröffnen und Material, Löhne und Gehälter zu bezahlen, benötigt ein deutscher Konzern zwangsläufig Dollar oder Yuan.

Eine Sonderstellung unten den Währungen der Welt nimmt der US-Dollar ein. Er gilt als Weltleitwährung. Dabei handelt es sich um die Währung, die weltweit standardmäßig zur Reservenbildung oder als Transaktionswährung genutzt wird. So ist der US-Dollar beispielsweise beim Kauf von Rostoffen wie Öl, Gold, Silber, etc. zum Einsatz. Diese ist sogar bei Geschäften der Fall, die nicht zwischen zwei US-Unternehmen abgewickelt werden. Zudem erfüllt der Dollar in einigen Ländern die Funktion einer Hauptwährung, weil deren eigene Währung zu starker Inflation ausgesetzt ist. Zu den Ländern, die in US-Dollar abrechnen, zählen unter anderen die Karibik, Kuba, Bali, China und die Malediven. Sie alle sehen lieber US-Dollar. Daher verwundert es nicht, dass China über die größten US-Dollar-Reserven der Welt verfügt. In der letzten Zeit haben sie jedoch begonnen Dollar abzustoßen, wodurch die Position des US-Dollar als Leitwährung geschwächt und gefährdet wird.

Zusammenfassung Devisen:

  • Bei Devisen handelt es sich um Forderungen genutzt, die auf fremde Währungen lauten
  • Das Austauschverhältnis zwischen zwei Währungen wird als Wechsel- oder Devisenkurs bezeichnet
  • Unterschieden werden muss zwischen Mengen- und Preisnotierung
  • Devisen sind vor allem für Staaten und internationale tätige Unternehmen von großer Bedeutung
  • Der US-Dollar ist Weltleitwährung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere