Die Dreigroschenoper – Inhaltsangabe / Zusammenfassung

Der Text „Die Dreigroschenoper“ von Bertolt Brecht, was im Jahr 1926 erscheinen ist, spielt Soho. Soho ist ein Stadtteil von London. In dem Text geht es um zwei kriminelle und skrupellose Geschäftsmänner, die im Konkurrenzkampf stehen. Der Text ist in drei Akten aufgeteilt.

Erster Akt

1. Bild – Peachums Geschäft „Bettlers Freund“

In dem ersten Akt beschreibt Peachum sein Geschäft „Bettlers Freund“. In der Firma geht es darum, dass die Firma arme Leute auf die Straße schicken und Mitleid erregen möchten. Peachum bekommt um die 50% der Einnahmen.

Eines Tages erscheint der Bettler Filch. Filch wurde von Peachums Leuten zusammengeschlagen, weil er auf eigener Faust angefangen hat zu betteln. Deshalb hat Filch eine Lizenz von Peachum gekauft und ist für ihn betteln gegangen. Dafür musste er aber erst einmal sein Bettlerkostüm anziehen.

Währenddessen möchte Peachum wissen, wer der Verehrer seiner Tochter Folly ist. Dazu fragt er erst mal bei seiner Frau und findet anschließend heraus wie der Verehrer von Folly ist. Der Verehrer heißt Mackie Messer. Peachum wollte das wissen, weil er angst hat, dass seine Tochter die Praktiken seiner Firma verraten könnte.

2. Bild – Macheath und Polly heiraten

In dem Kapitel feiern Polly und Macheath Hochzeit. Dafür bringen bekannte von dem Bandenchef Macheath, gestohlene Möbel und Geschirr mit. Während sie die Sachen gestohlen haben, wurden einige Menschen getötet. Als Polly ihr Brautkleid angezogen hat, merkt sie das, dass nicht die Hochzeit ist, die sie sich gewünscht hat. Später war dann alles wieder gut und sie hat sich über Geschenke gefreut, die auch gestohlen waren. Der Bräutigam wollte das die Männer bei der Feier ein Hochzeitslied für arme Menschen singen und Polly sollte eine Ballade singen. Macheath und der oberste Polizeichef, der ebenfalls auf der Feier war, singen den „Kanonen Song“.

3. Bild – Familienstreit im hause Peachum

Die Eltern von Polly wussten nichts von der Hochzeit mit Macheath und wollte ihnen das schonend beibringen, indem sie ein Lied singt, was ein Hinweis an Macheath ist. Die Eltern sind so sehr geschockt, dass die Mutter in Ohnmacht fällt und der Vater ihr die Schuld dafür gibt, das die Familie ruiniert ist. Die Eltern möchten das sich Polly von Macheath scheiden lässt. Polly möchte sich nicht scheiden lassen und der Vater möchte Macheath beim obersten Sheriff anzeigen, was aber nicht funktioniert, weil Macheath und Brown sehr gut befreundet sind. Polly begleitet ihren Vater trotzdem zum Sheriff.

Zweiter Akt

4. Bild – Macheath muss fliehen

Als der Vater Macheath beim Sheriff angezeigt hat, möchte der Sheriff seinen Freund nicht mehr beschützen. Brown und Polly raten Macheath unterzutauchen, was er dann auch macht. Er überlässt Polly sein Geschäft.

Auch interessant:  Die dunkle Seite des Mondes - Inhaltsangabe / Zusammenfassung

5. Bild – Macheath‘ Festnahme

Macheath geht anstatt zu fliehen ins Hurenhaus. Jenny, eine Hure, verrät Macheath an Smith. Smith verhaftet Macheath anschließend, der noch versucht durch das Fenster zu fliehen. Dra0en wird er dann von Polizisten und Frau Peachum festgehalten.

6. Bild – Ankunft in Old Bailey – und Flucht aus dem Gefängnis

Als Macheath im Gefängnis Old Bailey ankommt, beachtet er seinen ehemaligen Freund Brown überhaupt nicht. Brown kommen daraufhin die tränen. Macheath wollte aber nicht das Brown von dem Verhältnis von Macheath und Browns Tochter Lucy erfährt.

Lucy ist schwanger und sauer über die Hochzeit von Macheath und Polly. Macheath wiederum bestreitet das er Polly geheiratet hat. Auch als Polly plötzlich im Gefängnis auftaucht. Macheath möchte nur Lucy, die ihm dann die Flucht aus dem Gefängnis ermöglicht.

Brown ist froh darüber, das Macheath fliehen konnte. Dafür erntet er aber Vorwürfe von Peachum.

Dritter Akt

7. Bild – Peachum fordert Brown heraus

Brown bekommt mit was für Praktiken die Firma von Peachum unternimmt und nimmt Peachum daraufhin fest.

8. Bild – Lucy und Polly – zwei betrogene Frauen

Polly möchte sich bei Lucy entschuldigen und such sie in Old Bailey auf. Aber eigentlich wollte sie von Lucy nur wissen, wo sich Macheath gerade befindet. Lucy bekommt das mit, kann ihr aber auch nicht sagen wo Macheath gerade ist. Da sie beide von Macheath betrogen wurden, freunden sie sich an. Lucy erzählt Polly das sie ihre Schwangerschaft nur vorgetäuscht hat.

9. Bild – Macheath‘ Hinrichtung

6 Uhr morgens soll Macheath hingerichtet werden, damit nicht so viele Menschen dabei zuschauen können.
Kurz vor der Hinrichtung gelingt es Polly zu ihrem Mann zu gelangen. Sie hat kein Geld dabei, deswegen verabschieden die beiden sich. Brown möchte sich auch von Macheath verabschieden, der aber immer noch sauer auf Brown ist. Brown fühlt sich verletzt und möchte das die Hinrichtung sofort durchgeführt wird. Unter den Zuschauern befinden sich die Peachums, Polly und alle Huren. Dann beginnt die Hinrichtung. Macheath nimmt in einer Rede Abschied von den Anwesenden. Macheath steht schon auf dem Galgen und Peachum hält eine Rede zum Publikum.

Vorheriger ArtikelDie Blechtrommel – Inhaltsangabe / Zusammenfassung
Nächster ArtikelEffi Briest – Inhaltsangabe / Zusammenfassung

Autor(in) des Artikels:

mm
studiert Lehramt an Gymnasien mit den Hauptfächern Deutsch und PoWi ( Universität Kassel )

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here