Disponent in VWL leicht erklärt + Beispiel

Die Aufgabe eines Disponenten ist es Ressourcen, Waren und Personen in einer Organisation einzuteilen. Der Begriff leitet sich ab vom Lateinischen „disponere“, was so viel bedeutet wie „verteilen, ordnen, aufstellen“. Seine Hauptaufgabe ist die Gewährleistung des reibungslosen Ablaufs von Vorbereitung und Ausführung von Arbeiten bzw. Aufträgen. Dabei zu beachten sind Kostenaspekte sowie Mengen- und Terminvorgaben.

Aufgabenfeld eines Disponenten

Ein Disponent ist von klar von einem Dispatcher abzugrenzen. Ein Dispatcher greift selbst steuernd in die Abläufe und Prozesse ein. Disponenten dagegen sind nicht unmittelbar an den Prozessen der Vorbereitung und Ausführung beteiligt. Sie weisen lediglich Aufgaben zu. Die Ausführungsprozesse stellen für Disponenten eine gegebene Größe dar, auf die sie keinen Einfluss haben.

Wo sind Disponenten tätig?

Typische Einsatzfelder und Aufgaben von Disponenten sind:

  • Transportunternehmen: In dieser Branche übernehmen sie Aufgaben wie Tourenüberwachung und Einteilung von Fahrern, Fahrzeugen und Ladungen
  • Personaldienstleister: Hier ist es Aufgabe der Disponenten Zeitarbeiter entsprechend der Anforderungen verschiedener Unternehmen einzuteilen. Weitere Aufgaben sind die Beschaffung, die Betreuung und die Überwachung von Personal
  • Herstellungs- und Produktionsbereich: In diesem Feld ist die Aufgabe des Disponenten Ressourcen für die Produktion entsprechend der benötigten Menge, Qualität, Herkunft und Lieferzeit

Welche Qualifikationen werden benötigt?

Für die Arbeit als Disponent sind bestimmte Qualifikationen erforderlich. Dazu zählen kaufmännische Vorkenntnisse. In anspruchsvolleren Positionen ist oftmals zusätzlich ein Studium Voraussetzung. Mögliche qualifizierende Studiengänge sind BWL, Logistik und Supply Chain Management. Kenntnisse im Controlling sowie im Umgang mit Computern und IT-Systemen sind Grundvoraussetzung. Natürlich sind auch bestimmte „Soft Skills“ gefragt. Ein ausgeprägtes Organisationstalent ist für die Koordinierung des reibungslosen Ablaufs von Prozessen erforderlich. Ebenso notwendig ist eine gute Kommunikationsfähigkeit, um konkret Anweisungen an die zuständigen Ansprechpartner zu geben.

Auch interessant:  Marktdurchdringung in VWL leicht erklärt + Beispiel

Zusammenfassung Disponent:

  • Die Aufgabe eines Disponenten ist die Einteilung von Ressourcen, Waren und Personen in einer Organisation
  • Im Mittelpunkt der Disposition stehen reine Arbeitsvorbereitung und- Auftragsausführung
  • Typische Berufsfelder sind Transportunternehmen, Personaldienstleister sowie Herstellungs- und Produktionsunternehmen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here