Doppelbesteuerungsabkommen leicht erklärt + Beispiel

Definition des Doppelbesteuerungsabkommens

Wenn durch die unterschiedlicher Steuergesetzgebungen unterschiedlicher Länder, wie Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich etc. derselbe Sachverhalt von mindestens zwei Ländern besteuert wird, so handelt es sich um eine Doppelbesteuerung.

Jedoch sollten Doppelbesteuerungsabkommen (kurz: DBA) und anderen Maßnahmen die Doppelbesteuerung verhindern oder abmildern.
Dabei unterscheidet man folgende Maßnahmen:

  • unilaterale Maßnahmen: ein Land verzichtet auf die Besteuerung;
  • bilaterale Maßnahmen/Verträge: 2 Ländern verhandeln und schließen ein Doppelbesteuerungsabkommen;
  • multilaterale Maßnahmen/Verträge: mehrere Länder verhandeln und schließen ein Doppelbesteuerungsabkommen.

Methoden

Zur Vermeidung der Doppelbesteuerung können folgende Methoden angewandt werden:

Freistellungsmethode

Die Freistellungsmethode sorgt dafür, dass die relevanten Einkünfte in einem der beiden Länder von der Besteuerung freigestellt werden (d.h. einer der beiden Staaten verzichtet auf die Besteuerung). Laut § 32b Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 EStG unterliegen die Einkünfte aber zumindest dem Progressionsvorbehalt.

Freistellungsmethode Beispiel

Die Mieteinnahmen in Höhe von jährlich 24.000 € aus einer Wohnung in Italien, die einem Deutschen gehört, seien aufgrund der Steuergesetze beider Länder sowohl in Italien als auch in Deutschland steuerpflichtig.

Stellt Deutschland die Mieteinkünfte im DBA Deutschland-Italien frei, unterliegen sie lediglich noch in Italien der Besteuerung.

Die Einkünfte unterliegen jedoch dem Progressionsvorbehalt, deshalb werden die 24.000 € in Deutschland bei der Berechnung des Steuertarifs berücksichtigt: der Steuersatz steigt dadurch, die 24.000 € werden aber nicht in die Bemessungsgrundlage einbezogen, sondern sind in Deutschland steuerfrei.

Anrechnungsmethode

Bei der Anrechnungsmethode wir die im Ausland erhobene Steuer auf die deutsche Steuer angerechnet.

Anrechnungsmethode Beispiel

In Fortführung des o.g. Beispiels sei angenommen, dass für die Mieteinnahmen laut deutschem Steuerrecht 6.000 € Steuern zu entrichten wären, die italienische Steuer betrage 4.000 €. In dem Fall werden die in Italien geleisteten Steuern in Höhe von 4.000 € auf die deutsche Steuer angerechnet.

Abzugsmethode

Bei der Abzugsmethode wird die im Ausland erhobene Steuer von der inländischen Steuerbemessungsgrundlage (wie Betriebsausgaben bzw. Werbungskosten) abgezogen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere