Dynamischer Verschuldungsgrad in BWL berechnen + Beispiel

Definition des dynamischen Verschuldungsgrads

Mit dem dynamischen Verschuldungsgrad wird gemessen, wie viel Zeit notwendig ist, um die Verschuldung durch den erbrachten Cashflow wieder zurückzuführen (Schuldentilgungsdauer).
Mithilfe des dynamischen Verschuldungsgrads als Kennzahl in Jahren lassen sich Rückschlüsse über die Verschuldung ziehen oder eventuelle Finanzierungsprobleme erkennen.
Als alternativer Begriff wird auch Verschuldungsfaktor benutzt.

Die Formel für den dynamischen Verschuldungsgrad

Den dynamischen Verschuldungsgrad berechnen wir mit folgender Formel:

Dynamischer Verschuldungsgrad = Fremdkapital / Cashflow.

Im Fremdkapital sind üblicherweise Verbindlichkeiten und zu bedienende Rückstellungen enthalten (ungewisse Verbindlichkeiten).

Die Effektivverschuldung

Mitunter werden vom Fremdkapital zuerst die verfügbaren liquiden Mittel (Kasse, Bankguthaben, kurzfristige Wertpapiere) subtrahiert. Daraus wird dann die Effektiv-Verschuldung errechnet.
Als Formel ausgedrückt: Dynamischer Verschuldungsgrad = Effektiv-Verschuldung / Cashflow = (Fremdkapital – liquide Mittel) / Cashflow.

Dynamischer Verschuldungsgrad am Beispiel

Die Berechnung vom dynamischen Verschuldungsgrad

Die Bilanz (Einzelabschluss) eines Unternehmens vom 31. Dezember 2010 führt ein Fremdkapital von 7 Millionen Euro auf. Der jährliche Cashflow liegt bei 2 Millionen Euro.
Die Berechnung des dynamischen Verschuldungsgrads lautet also: 7.000.000 Euro / 2.000.000 Euro = 3,5.
Diese Kennziffer gibt nun an, dass das Unternehmen aus dem Beispiel 3,5 Jahre benötigt, um seine Verschuldung zu tilgen, wenn der gesamte Cashflow zur Schuldentilgung benutzt wird und sich nicht verändert.

Die Bedeutung des dynamischen Verschuldungsgrads

Kredit gebende Banken benutzen den dynamischen Verschuldungsgrad als Kennziffer für die Beurteilung, ob das Unternehmen in der Lage ist, seine Kredite wieder zu tilgen.
Das bedeutet, dass die Kreditwürdigkeit (Bonität) eines Unternehmens höher ist, je schneller der Kredit wieder getilgt wird.

Vorheriger ArtikelKalkulationsfaktor: Berechnung in BWL leicht erklärt + Beispiel
Nächster ArtikelHorizontale Finanzierungsregeln in BWL leicht erklärt + Beispiel

Autor(in) des Artikels:

mm

Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.

Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here