Eigenkapitalgeber in VWL leicht erklärt + Beispiel

Was ist ein Eigenkapitelgeber? – Schnell und kurz erklärt

Sämtliche juristische sowie natürlichen Personen, welche Anteile an einer Firma besitzen, werden Eigenkapitalgeber genannt. Diese sogenannten Anteile geben die Berechtigung, dass man an dem Firmenerfolg teilhaben kann. Man ist allerdings nicht berechtigt, eine Rückzahlung des zuvor eingezahlten Eigenkapitals zu verlangen.

Ein sogenannter Eigenkapitalgeber ist ein Finanzier, welcher einer bestimmten Firma auf Dauer Finanzmittel überlässt. Hierfür erhält er dann Anteile an dieser Firma. Ihm wird die Berechtigung erteilt, am Erfolg der Firma teilzuhaben.

Welche Rechte hat ein Eigenkapitalgeber?

Wenn man nach der Definition geht, dann steht der Firma das Eigenkapital für eine unbegrenzte Zeit zur Verfügung. Das bedeutet, dass der Eigenkapitalgeber der entsprechenden Firma die finanziellen Mittel auch auf unbegrenzte Zeit zur Verfügung steht. Als Ausgleich dafür, dass er der Firma sein Kapital zur Verfügung stellt, erhält er eine bestimmte Anzahl von Anteile an dieser Firma. Es kommt darauf an, welche Rechtsform hier vorliegt, denn danach entscheidet sich, ob es Gesellschafteranteile einer GmbH oder Aktien sind.

Da der Geldgeber Firmenanteile erworben hat, hat er nunmehr auch gewisse Rechte. Er hat allerdings nicht das Recht, eine Rückzahlung des von ihm gezahlten Kapitals zu verlangen. Die einzige Möglichkeit hinsichtlich der Kapitalrückzahlung ist, wenn Firmen oder eine dritte Person die Berechtigung haben, die Anteile (wieder) käuflich zu erwerben. Nachstehend sind noch einmal die Rechte zusammengefasst:

– Er hat das Anrecht, am Firmenerlös nach Fremdkapitalaufwendungen sowie Steuern teilzuhaben.

– Er hat Kontroll- sowie Mitspracherechte hinsichtlich der Leitung des Unternehmens

– Er kann einen anteiligen Liquiditätserlös der Firma beanspruchen.

– Wenn der Unternehmensrechtsträger beendet wird, hat er das Anrecht, dass ihm das eingezahlte Kapital zurückgezahlt wird.

Was ist der Unterschied zwischen einem Fremdkapitalgeber und einem Eigenkapitalgeber?

Der Fremdkapitalgeber ist ganz gegensätzlich zu dem Eigenkapitalgeber. Die Überlassung läuft hier nämlich anders ab. Das Kapital wird nämlich in Form von Krediten oder Anleihen überlassen. Dies erfolgt dann nur über einen begrenzten sowie vorher festgelegten Zeitraum. Der Fremdkapitalgeber bekommt für die Überlassung einen festen Zinsbetrag. Anteile an den Unternehmensgewinnen kann er allerdings nicht beanspruchen. Daneben hat der Fremdgeldgeber einen Anspruch darauf, dass er sein verliehenes Geld komplett zurückgezahlt bekommt.

Auch interessant:  Tarifautonomie in VWL leicht erklärt + Beispiel

Hinsichtlich der wirtschaftlichen Ziele gibt es hinsichtlich der beiden unterschiedlichen Kapitalgeber auch gewisse Unterschiede. Wenn eine Person (egal ob juristisch oder natürlich) Investitionen in eine Firma leistet, dann erfolgt dies, um einen langfristigen Gewinn zu erzielen. Zum Beispiel ist es gut, wenn Unternehmen innovative Geschäftsideen einreichen, da ihnen auf diese Weise eine optimale Zukunftsaussicht bescheinigt werden kann. Des Weiteren ist eine sehr hohe Gefahr gegeben, dass der Eigenkapitalgeber im Fall der Firmeninsolvenz leer ausgeht und sein eingezahltes Kapital nicht mehr zurückerhält. Beim Fremdkapital erfolgt die Überlassung in den meisten Fällen auch nur über einen kürzeren oder mittelfristigen Zeitraum. Der Fremdgeldgeber beabsichtigt auch, dass Gewinne erzielt werden, diese Gewinne werden allerdings nicht von dem Gewinn der Firma abhängig gemacht.

Eigenkapitalgeber – Alle Informationen nur einmal kurz und einfach zusammengefasst

– Die sogenannten Eigenkapitalgeber stellen einer Firma Geld für eine unbefristete Zeit zur Verfügung.

– Für die Überlassung des Kapitals bekommt der Geldgeber Anteile an der Firma. Auf diese Weise ist der Kapitalgeber dazu berechtigt, an den Gewinnen des Unternehmens teilzuhaben.

– Der Eigenkapitalgeber hat allerdings kein Recht, die Rückzahlung des von ihm gezahlten Kapitals zu verlangen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here