Ein für alle mal, Einfürallemal – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Bedeutung:
Ein für allemal ist ein Ausdruck der endgültigen Entscheidung. Es wird aus einander geschrieben, um den Entschluss mehr Aussagekraft zu verleihen. Ein für allemal ist eine Redewendung, die nicht von einander getrennt werden kann, wenn sie ihre Bedeutung nicht verlieren soll.

Richtig: Ein für allemal
Falsch: Ein für alle mal, Einfürallemal

Beispiele:

* Ich habe Dir ein für allemal gesagt, dass ich das nicht will.
* Warum ein für allemal verstehst Du das nicht?
* Ein für allemal – Ich habe keine Lust darauf!

Bedeutung:
Ein für alle Male ist ein Ausdruck der endgültigen Entscheidung. Es heißt: “etwas bereinigen” oder “etwas abschließen”. Ein für alle Male ist eine Redewendung, die nicht von einander getrennt werden kann, wenn sie ihre Bedeutung nicht verlieren soll.

Richtig: ein für alle Male
Falsch: einfürallemale / ein für allemale /ein für alle male

Beispiele:

* Wenn wir das ein für alle Male klären können, wird es uns weiterhelfen.
* Wir sollten es ein für alle Male das Thema klären.
* Du hast ein für alle Male verloren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here