Ein Geldmarktkredit in VWL leicht erklärt + Beispiel

Der Geldmarktkredit ist für eine Firma, für Privatpersonen sowie auch für Banken erhältlich. Ein angefordertes Kapital stellen normalerweise internationale aufgestellte Kreditinstitute zur Verfügung. Laufzeiten der Kredite können dabei sowohl einige Wochen, wie auch einige Monate betragen. Bei den sogenannten Außenhandelsgeschäften kann eine Dauer einer jeweiligen Laufzeit, bei den üblichen Rückzahlungsfristen unter Umständen erheblich abweichen. Ein Geldmarktkredit ist überwiegend in den gängigen Währungen, wie beispielsweise dem Euro oder auch dem US-Dollar, verfügbar. Eine Berechnung eines Zinssatzes orientiert sich dabei am EURIBOR (also der Euro Interbank Offered Rate), oder am LIBOR (also der London Interbank Offered Rate).

Die Verwendung von Geldmarktdarlehen

Die Geldmarktdarlehen eigenen sich besonders gut dann, wenn es um eine zinsgünstige Finanzierung über einen kurzen bis mittelfristigen Zeitraum geht. Mit den Eigenschaften ist eine Form der Kapitalbeschaffung vor allem bei den Firmen jeglicher Branche beliebt. Wegen der Verfügbarkeit in den verschiedenen Währungen eignet sich der Geldmarktkredit sowohl für den Inlands- als auch für die Auslandsgeschäfte.

Ein etablierter Schutz vor Verlusten

Eine Aufnahme von einem solchen Darlehen hat sich zur Absicherung von Exportforderungen im Laufe der Jahrzehnte etabliert. Hier steht in erster Linie ein Schutz vor den Währungsschwankungen im Vordergrund. Ein Umfang der verfügbaren Währungen, welche für die führenden westlichen Industrienationen als ein offizielles Zahlungsmittel eine Gültigkeit haben. Die Geldmarktkredite verfügen auch über keine Höchstbeträge und bieten somit aus diesem Grund ein sehr hohes Maß an Flexibilität für alle Schuldner.

Anleger, sowie Investoren profitieren dabei

Ein Geldmarktkredit stellt für die Anleger sowie auch für die Investoren sehr gute Optionen dar, um dabei Geschäfte im Inland, sowie Ausland gewinnbringend unter der Berücksichtigung von Schutzmaßnahmen erfolgreich zu tätigen. Banken bieten dabei ihren Kunden in diesem Zusammenhang meistens individuelle gestaltete Rahmenverträge an. In diesen festgelegten Grenzen können sich alle Darlehensnehmer frei bewegen und auch ihren finanziellen Bedarf nach Bedarf decken. Außerdem haben sich in den letzten Jahren viele Kreditinstituten das Online-Geschäft gewagt. Für alle, die ihr Kapital benötigen und auch keine Zeit für sehr langwierige Verhandlungen vor Ort haben, empfiehlt sich eine Internet-Recherche nach den passenden Angeboten von den Banken.

Zusammenfassung eines Geldmarktkredits:

• es ist für Privatpersonen, Firmen und Banken erhältlich
• es bietet Schutz vor den Währungsschwankungen bei Auslandsgeschäften
• es kann individuell gestaltet werden
• es bietet viel Handlungsspielraum durch einen kurzfristigen Erhalt eines benötigen Kapitals
• es stehen kurze bis mittelfristige Laufzeiten zu verfügung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here